spontaner Corona Urlaub 2020

Ihr wart auf großer Fahrt? Ein guter Bericht wird gerne gelesen.
Antworten
Hans-Dieter
Vorschoter
Beiträge: 108
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 19:05
Wohnort: Busenberg, Rheinland Pfalz

spontaner Corona Urlaub 2020

Beitrag von Hans-Dieter » So 3. Jan 2021, 10:16

Erinnerung: Das war mein spontaner Corona Urlaub 2020

Ich hoffe das ich als ehemaliger Neptuner der jetzt keine mehr besitzt zum Thema Segeln/Urlaub hier auch was schreiben darf.

Corona hat für mich schon einen großen Schaden angerichtet. Da ich ja meinen Liegeplatz in Frankreich habe (130 Km von Zuhause entfernt) wurde ja die Grenze gesperrt und ich konnte das Boot erst am 20.06 ins Wasser lassen. Lange ging das nicht gut da die Franzosen den See drei Wochenspäter abgepumpt haben. Also Boot wieder raus.

Vor lauter Frust sind wir, ein Freund und ich dann nach Kroatien gefahren, mit dem Segelboot Monas im Schlepptau. Vorher alle Formalitäten noch in Deutschland erledigt. Einmal die Kontaktdaten per Internet ,wegen Corona, wofür es eine Nummer gab diese hefteten wir an die Scheibe des Autos. Wir wurden an keiner Grenze kontrolliert.
Über SeaHelp habe ich auch die Registrierung (früher Permit) bekommen. Die haben alles innerhalb zwei Tagen abgewickelt und der Gang zum Hafenkapitän wurde uns erspart.

Da wir uns beim Fahren abgewechselt haben sind wir in einem Rutsch durchgefahren bis Drage unterhalb Pakostane. Hier hatten wir vorher eine Wohnung gemietet, da wir ja keine Übernachtungsmöglichkeit auf der Monas hatten. Das ist natürlich ein Vorteil bei der Neptun.
Das Kranen per mitgebrachtem Heissgeschirr mit einem Autokran für 32€ war günstig und problemlos. Vorher hatten wir den Mast an Land gestellt. Nach dem Aufriggen und Segelsetzen war alles Startbereit. Für den Liegeplatz hinter einer Mole zahlten wir 8€ pro Tag.

Bild

Drage ist ein sehr kleiner überschaubarer Ort mit nur einem geöffneten Restaurant. Hier haben wir fast immer gegessen, es war sehr gut und billig. Man hat förmlich die wenigen Leute suchen müssen, fast wie ausgestorben. Diese Situation hatte ich nur zweimal, während des Krieges und danach.

Am ersten Tag morgens sind wir nach Pakostane ins Lidl einkaufen gefahren um ein wenig
Proviant zuhaben.
Nach dem Frühstück ging es dann endlich raus. Ich hatte eine E-Motor am Heck der aber wie sich heraus stellte bei Winde von 4-5 zu schwach war. Zum Glück hatte ich noch einen 4 PS Motor dabei.
In den ganzen drei Wochen nur Wetter vom feinstem, kein Regen, keine Wolken und nur einen Tag Bura. In der Regel waren es immer Winde um 2-Ende 5 Bfd.
Bild

Die höchste Geschwindigkeit mit der Monas war 7,4 kn bei einem 5er Wind ein irres Gefühl, da wir auch etwas Gischt abbekamen.

Bild

Wärend des Aufenthaltes würde auch das Gebiet Zadar/ Sibenik als Risikogebiet eingestuft, es hat uns in diesem verlassenen Ort und auf dem Wasser nicht gestört. Ich bin mit meinem 75 Jahren in keine Bar, Strandparty und auch auf keine amüsier Meile gegangen.

Irgendwann ist auch der schönste Traum zu Ende. Abriggen, raus Kranen alles verzurren und ab nachhause. Unterwegs noch Tanken und die restlichen Kuna verbraten.

Bild

Auch auf der Heimfahrt wurden wir wieder durch gewunken und keinen Stau wie sonst immer.
Der Alltag hat uns wieder, doch meine Erinnerungen bleiben, es war einfach nur Toll.
Ach ja Corona test nach zwei Tagen negativ.

Ich hoffe es hat den Forumsleser nicht allzu sehr gelangweilt
Gruß Hans-Dieter
Jeder Mensch ist schlau, der eine vorher, der andere hinterher :mrgreen:
Benutzeravatar
THM
Skipper
Beiträge: 373
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: spontaner Corona Urlaub 2020

Beitrag von THM » So 3. Jan 2021, 12:40

Hans-Dieter hat geschrieben:
So 3. Jan 2021, 10:16
Ich hoffe es hat den Forumsleser nicht allzu sehr gelangweilt
Schöner Bericht, macht Lust auf die kommende Saison. Da langweile ich mich gar nicht.

Danke
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, MMSI 211 114 650, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
Ole aus HB
Leichtmatrose
Beiträge: 79
Registriert: So 22. Jul 2018, 09:21
Kontaktdaten:

Re: spontaner Corona Urlaub 2020

Beitrag von Ole aus HB » Mo 4. Jan 2021, 06:48

Moin Hans-Dieter,

danke für Deinen Urlaubsbericht!

Bin sehr erstaunt über die Preise. Da hatte ich bisher (fast) nur Gruselgeschichten gehört.
Kranen für 32 €, super!
Auf Kreta hatte mich der Autokran über 100 gekostet...
Und Liegegebühren von 8 € pro Tag sind ja Preise wie an der Nordsee.

Klar, es ist keine Marina, aber wenn man an Bord einigermaßen autark ist, auch kein Problem.

Ich glaube, ich muss da doch irgendwann mal hin zu den Kroaten! :)

Beste Grüße,
Ole
Der Blog zum Kreta-Projekt: www.frikaater.wordpress.com
FRIKAATER, Miglitsch, goldener Mast, Honda BF75 im Schacht, Baujahr/Segelnummer unbekannt
Antworten