Motorschacht

Kreativität, How-To's und alles was den Nagel auf den Kopf trifft
Antworten
Hans-Dieter
Vorschoter
Beiträge: 115
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 19:05
Wohnort: Busenberg, Rheinland Pfalz

Motorschacht

Beitrag von Hans-Dieter » Di 22. Mär 2022, 19:56

Hallo Gemeinde,
es sind schon Jahre her das ich eine N22 hatte.
Jetzt soll ich für einen Freund anstatt den Farymann
einen Motorschacht einbauen.
Wäre Super wenn jemand Bilder und auch ein paar Maße hätte
dann müsste ich das Wagenrad nicht neu erfinden.
Es soll ein 9.8 Ps Motor tein. Ich möchte den Motorschacht nachbauen.
Schön wenn ich was hören bzw. sehen würde.

Gruß Hans-Dieter
Gruß Hans-Dieter
Jeder Mensch ist schlau, der eine vorher, der andere hinterher :mrgreen:
evante
Leichtmatrose
Beiträge: 81
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 11:18

Re: Motorschacht

Beitrag von evante » Di 22. Mär 2022, 20:13

Welche N22? Backdecker oder Miglitsch?
Hans-Dieter
Vorschoter
Beiträge: 115
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 19:05
Wohnort: Busenberg, Rheinland Pfalz

Re: Motorschacht

Beitrag von Hans-Dieter » Di 22. Mär 2022, 20:42

Ich glaube für die Sunbeam wäre der Schacht von der N22 Backdecker besser.
Gruß Hans-Dieter
Jeder Mensch ist schlau, der eine vorher, der andere hinterher :mrgreen:
Benutzeravatar
Zeugmeister
Steuermann
Beiträge: 155
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Motorschacht

Beitrag von Zeugmeister » Di 22. Mär 2022, 23:41

Am WE bin ich am Boot 22er Backdecker, sag mir was du für Maße brauchst. Bilder kann ich einfach ein paar einstellen, die kannst du dann kennzeichnen und ich trage dann die Maße nach.
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
Hans-Dieter
Vorschoter
Beiträge: 115
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 19:05
Wohnort: Busenberg, Rheinland Pfalz

Re: Motorschacht

Beitrag von Hans-Dieter » Mi 23. Mär 2022, 08:18

Einfach ein Bild von oben und schräge von der Seite.
Maße Länge, Breite und Höhe das musste reichen um es nachzubauen.
Gruß Hans-Dieter
Jeder Mensch ist schlau, der eine vorher, der andere hinterher :mrgreen:
Benutzeravatar
wcs sailing
Leichtmatrose
Beiträge: 45
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 18:21

Re: Motorschacht

Beitrag von wcs sailing » Fr 25. Mär 2022, 21:34

Hans-Dieter!
Schön, Dich wiedermal zu lesen!
ich hole nächste Woche meine Galatea zu mir, um Sie für Italien vorzubereiten.
Da kann ich Dir dann auch direkt alles liefern, was Du ev noch an Daten benötigst und habe derzeit auch einen 8ps yamaha, den ich montieren will.
Grüsse aus Wien
Hans
"WCS-Sailing" ex "KAROCLUB"
Neptun 22+ Galatea
Backdecker, Dinette, Heckverlängerung
Neusiedlersee
Benutzeravatar
Zeugmeister
Steuermann
Beiträge: 155
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Motorschacht

Beitrag von Zeugmeister » Mo 28. Mär 2022, 17:45

So, besser spät als nie :Cool:

Hier das Bild

Bild

Und hier die Maße

Oben 56cm breit, nach unten leicht konisch zulaufend

Länge bis zum Motorbrett Vorderkante 45 cm, bis ganz vorne 60 cm

Und 70cm tief.

Mfg Richard
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
Benutzeravatar
Zeugmeister
Steuermann
Beiträge: 155
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Motorschacht

Beitrag von Zeugmeister » Di 29. Mär 2022, 16:35

Hier noch als Nachtrag mit Motor.

Bild

Bild
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
moekki
Leichtmatrose
Beiträge: 35
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 14:26

Re: Motorschacht

Beitrag von moekki » Sa 9. Apr 2022, 12:29

Moin Hans-Dieter,
Ich hatte damals den 9.9 Suzuki eingebaut. Und das ging nur mit einer Vorverlegung der Motorplatte (PTFE Keile von Pascal).
Selbst damit war der Motorraum zu klein, so dass die Motorhaube bei Marschfahrt hinten am Schacht anlag wegen der Gummi-Lagerung des Motors.
Zusätzlich musste auch der Schachtdeckel erhöht werden.
Also lieber das ganze von Anfang an 10cm länger planen als der Schacht in der 22erBD
Gruß Thomas (Mökki)
Gruß Thomas

(früher: Neptun 22 BD)
evante
Leichtmatrose
Beiträge: 81
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 11:18

Re: Motorschacht

Beitrag von evante » Di 12. Apr 2022, 22:16

Hi,

was mich mal interessieren würde: habt ihr eigentlich Epoxy Primer in den Motorschächten?
Bei unserer Miglitsch war da jedenfalls nichts in 2K und auch kein Gelcoat...
VG
Eva
Benutzeravatar
Zeugmeister
Steuermann
Beiträge: 155
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Motorschacht

Beitrag von Zeugmeister » Mi 13. Apr 2022, 00:22

Bei mir ist Gelcoat drauf, also Original, und dann Antifouling bis zu Wasserkante.

Mfg Richard
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
Bingum12
Steuermann
Beiträge: 191
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 22:30

Re: Motorschacht

Beitrag von Bingum12 » Mi 13. Apr 2022, 17:16

Moin Eva,

der Schacht bei der Miglitsch ist anders als bei der Backdecker.

Bei meiner Miglitsch habe ich auch kein Gelcoat und nichts in 2 K gehabt.

Ich habe von einer kleinen Werft meinen Schacht mit weiteren Laminaten verstärken lassen und anschließend mit VC Tar streichen lassen, hat die Werft mir so empfohlen.

Antifouling habe ich nicht im Schacht, weil ich dann evtl. Schäden nicht erkennen kann.

Den Motor nehme ich ca. alle 14 Tage raus und säubere den Schacht.

Stefan
evante
Leichtmatrose
Beiträge: 81
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 11:18

Re: Motorschacht

Beitrag von evante » Mo 18. Apr 2022, 20:12

Hi,

wir haben jetzt das AF und die "Grundierung" entfernt (war beides 1K). Jetzt ist dick Seajet 117 drauf (kommen noch nen paar). AF kommt keins mehr drauf. Motor rausnehmen ist nen Akt bei uns (Kabel, Schaltung, Propeller ab...)
VG
Eva
moekki
Leichtmatrose
Beiträge: 35
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 14:26

Re: Motorschacht

Beitrag von moekki » Mo 25. Apr 2022, 16:02

.... Motor rausnehmen ist nen Akt bei uns ....
du kennst den Trick, den Motor mit der Großschot am Hahnepot aufzuhängen, damit man ihn mit der Schot-Untersetzung leicht manövrieren kann?
Damit müssen natürlich auch die Leitungen entfernt werden ... klar aber der Rest ist einfacher - und ich habe es oft geschafft so zu jonglieren, dass es auch mit montiertem Prop ging.
Gruß Thomas

(früher: Neptun 22 BD)
evante
Leichtmatrose
Beiträge: 81
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 11:18

Re: Motorschacht

Beitrag von evante » Di 26. Apr 2022, 20:01

Hi,

danke, aber der Trick klappt bei uns nicht. Der Propeller muss bei uns demontiert werden und wenn man das nicht gerade tauchend machen will, muss das Boot dafür raus, damit wir kranen können (Slippen geht mit unserem Trailer nicht) muss der Mast natürlich runter.... Das Heben ist auch weniger das Problem als die ganzen Leitungen (RPM, Temperatur, Vergaserheizung, Lima, Sprit, Schalt und Gaszug.... die in und um den Motor herum laufen...
Aber Danke für den Tip.
Antworten