Neptun 22 Miglitsch - Schwert durchgerutscht

Kreativität, How-To's und alles was den Nagel auf den Kopf trifft
Antworten
Nikolaus67
Landgänger
Beiträge: 1
Registriert: Di 30. Jun 2020, 16:55

Neptun 22 Miglitsch - Schwert durchgerutscht

Beitrag von Nikolaus67 » So 5. Jul 2020, 10:40

Hallo zusammen,

seit 3 Wochen sind wir neue Besitzer einer Neptun Miglitsch Bj. 1973.
Beim unsanften herunterlassen des Schwertes, fiel das Schwert durch den Kasten durch und
pendelte senkrecht nach unten hängend unter dem Boot. Zum Glück ist das Fall nicht ganz mit durchgerutscht und mit Hilfe eines Tauchers konnten wir so das Schwert mit einem kleinen Ruck nach vorne wieder in den Schwertkasten bugsieren und hochziehen. Eine Auflage für die Nase des Schwertes ist leider nicht mehr zu erspüren. So hängt Es nun frei am Fall fixiert im Kasten. Nach Aussage des Verkäufers sei das Schwert sehr verrostet. Wir gehen daher davon aus, dass das Loch durch welches das Ganze mit einer Schraube im Kasten befestigt ist, so ausgefressen ist, dass das Schwert Spiel nach vorne hat. Ich könnte nun ein neues Schwert zu einem guten Preis, im Netz ausfindig machen. Jedoch ergab meine Recherche nach der richtigen Größe, immer wieder verschiedene Maßangaben.

- Welche Größe ist die Richtige
- Können wir das Boot in dem jetzigen Zustand noch segeln oder zu gefährlich.
- Gibt es so etwas wie eine „Nasenauflage“ im Schwertkasten, welche auch herausgeschlagen sein könnte.

Danke für die Hilfe
Benutzeravatar
THM
Steuermann
Beiträge: 263
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Neptun 22 Miglitsch - Schwert durchgerutscht

Beitrag von THM » So 5. Jul 2020, 12:11

Nikolaus67 hat geschrieben:
So 5. Jul 2020, 10:40
- Können wir das Boot in dem jetzigen Zustand noch segeln oder zu gefährlich.
Ich sehe im gefierten Schwert kein Risiko (Binnenrevier oder Küste?), insbesondere wenn es den Rest der Saison gefiert bleiben kann. Ich vermute, den folgenden Link kennst Du schon:
http://4steps.net/neptun22_neu/wp-conte ... chnitt.pdf

Ich würde das Schwert im Herbst beim Auskranen abbauen und mich in Ruhe um die Sanierung bzw. Ersatz kümmern. Im Frühjahr kann dann ja das neue Schwert wieder montiert werden.

Gruß
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 387
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Neptun 22 Miglitsch - Schwert durchgerutscht

Beitrag von Virus » So 5. Jul 2020, 13:29

Moin,

ich würde es einziehen und eingezogen lassen, denn die Führung im Schwertkasten, sonst schaut ja nur die Hälfte des Schwertes heraus, ist sehr eingeschränkt und die auftretenden Kräfte, durch den längeren Hebel, sind sehr viel größer. Siehe auch Link von Thomas.
Wir waren mit allen Neptunen meist mit eingezogenem Kielschwert unterwegs, so auch mit der aktuellen 25, sie hat so mehr Abdrift aber weniger Neigung, was meiner Frau sehr zusagt.

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
Kaffeesegler
Steuermann
Beiträge: 215
Registriert: Di 19. Jun 2018, 21:45
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Neptun 22 Miglitsch - Schwert durchgerutscht

Beitrag von Kaffeesegler » So 5. Jul 2020, 14:36

Moin,

Ich schließe mich Willy an. Eine Saison Schwert oben lassen und im Herbst sanieren.

Viele Grüße

Lars
Neptun 22 Backdecker "Symphony"
Steinhuder Meer, Nordufer Nähe Skipperspoint und Inselblick
Benutzeravatar
MX-Hero
Leichtmatrose
Beiträge: 72
Registriert: So 4. Aug 2019, 18:55
Wohnort: Lauterbach / Rügen

Re: Neptun 22 Miglitsch - Schwert durchgerutscht

Beitrag von MX-Hero » So 5. Jul 2020, 14:58

Ich sehe auch keine Probleme zu fahren.
Bei mir fehlt achtern am Schwertkasten die Nase wo das Schwert eigentlich aufliegen sollte. Es wird bei mir nur durch das Fall in Position gehalten. Hat letztes Jahr funktioniert und gehalten und wird es dieses Jahr auch.
Wollte eigentlich einen Bolzen durchbohren damit wieder eine Auflage da ist... Bin aber irgendwie davon abgekommen.
Neptun 22 Miglitsch KS "maleha"
Liegeplatz Lauterbach auf Rügen
Benutzeravatar
Jochen
Steuermann
Beiträge: 164
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:58
Wohnort: Bocholt

Re: Neptun 22 Miglitsch - Schwert durchgerutscht

Beitrag von Jochen » Mo 6. Jul 2020, 20:33

Hallo,

ich bin vor zwei Jahren ebenfalls die fast gesamte Saion mit durchgerauschten Schwert gefahren. Kein Problen.
Außerdem macht das bisschen Schwertfläche das Boot auch nicht zur Rennkiste. Also aufholen und oben lassen.
Ich habe mir damals aus 8 mm Stahlblech ein ausläsern lassen, und dann wieder eingebaut. Bei mir hätte die Nase zum Aufliegen etwas länger sein können, das neue Schwert hängt bei mir am Fall, weil es sonst wieder durchrauschen würde.Das Aufbohren der vergammelten Schraube war das größte Problem bei der Aktion. Hat ein paar Bohrer gefessen.
Grüße aus Bocholt Hoppetosse Neptun 22 M KS Baujahr 1972 BOH-YC Liegeplatz: Lutsmond Balk Friesland
jan himp
Steuermann
Beiträge: 268
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Neptun 22 Miglitsch - Schwert durchgerutscht

Beitrag von jan himp » Di 7. Jul 2020, 09:28

So weit ablassen, daß die Oberkante noch vom Kiel geführt wird.
Das ist an dem Widerstand der Nase spürbar.
Die Überlappung beträgt dann ca. 4-6 cm.
Daß das Schwert dann an dem Fall hängt, ist unkritisch.

Miglitsch ohne Schwert blamiert die Innung!
Sie ist ja immer noch wettbewerbsfähig.

Gruß,

Rolf
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Antworten