Manatee Wellness

Kreativität, How-To's und alles was den Nagel auf den Kopf trifft
Antworten
Benbochum
Landgänger
Beiträge: 10
Registriert: Mi 4. Aug 2021, 18:50

Manatee Wellness

Beitrag von Benbochum » So 12. Sep 2021, 20:20

Erster Tag Vorspiel : Ein Hochdruckreiniger mit 140 Bar und 120 Grad gegen ein 40 Jahre altes Unterwasserschiff und einem Rostklotz der wieder mal n Kiel werden will . Trotz einer Schichtdicke des „ Belags „ der aus Was weiß denn ich bestand und zwischen 5 und 15 mm stark war hab ich die gesamte Fläche sauber bekommen . Da ich einen Abscheider habe , hat auch Mutter Natur keine schmutzige Brühe abbekommen . Das unterwasserschiff muss ich sicherlich auch noch schleifen , aber der Kiel dürfte nach einer Lage gespritzt mit Füller ausreichend glatt sein .

Der Rostwuchs war bis ans unterwasserschiff . Den Kielbereich hab ich bis aufs blanke runtergeschliffen , das unterwasserschiff in diesem Bereich schon fertig geschliffen. Die Naht hab ich vorsichtig mit einer Miniflex und einer 1 mm Trennscheibe ausgeputzt .

Frage : ich würde die umlaufende Naht mit Harz aus einer Spritze verfüllen und dann mit ca 10 cm breiten Laminatstreifen Rumpf und Kiel verbinden .
Hat jemand ne besseren Vorschlag ..??

Ben
Benutzeravatar
Ole aus HB
Vorschoter
Beiträge: 101
Registriert: So 22. Jul 2018, 09:21
Kontaktdaten:

Re: Manatee Wellness

Beitrag von Ole aus HB » Mo 13. Sep 2021, 12:03

Moin Ben,

da hätte ich Angst, dass aufgrund unterschiedlicher Ausdehnung und Bewegung Risse entstehen und alles wieder unfein wird. Ich habe eine dauerelastische Dichtmasse genommen.

Weiterhin viel Erfolg und stell ruhig mal Bilder ein, gerne vorher/nachher!
Ole
N-29 DK, Bj. 2003, Yamaha FT 9.9 im Schacht
Bis 2021: Miglitsch, goldener Mast, Honda BF75 im Schacht, Baujahr/Segelnummer unbekannt
jan himp
Skipper
Beiträge: 429
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Manatee Wellness

Beitrag von jan himp » Mo 13. Sep 2021, 13:29

Moin,

wie Ole schon andeutet, geht Laminat auf der Naht überhaupt nicht,
da ist einfach Leben drin.
Selbst bei großen Schiffen, die aus kosmetischen Gründen mit GFK verputzt ausgeliefert werden,
meldet sich die Naht in der ersten Saison.
Also dauerelastisch und sonst nichts.
Rostdurchschläge sind auch harmlos.

Gruß,

Rolf
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten! Bei Hochwasser auch für Kühlschränke und Caravans.
Benutzeravatar
outdoor
Steuermann
Beiträge: 231
Registriert: Di 19. Jun 2018, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Manatee Wellness

Beitrag von outdoor » Mo 13. Sep 2021, 13:35

Moin Ben

sehe das ähnlich wie Ole.

Was würde es in der Umsetzung bedeuten? Du müsstest den Rumpf im Bereich vom Kiel bis aufs GFK abschleifen, damit Du anschliessend laminieren kannst. Wobei die Kante Rumpf/Kiel natürlich luftdicht laminiert werden muss. D.h. hier müsstest Du eine runde Kante schaffen. Wenn das Laminat nicht luftdicht aufgetragen wird, schaffst Du Dir eine neue Bau-/Schwachstelle.
Am Kiel müsstest Du ebenfalls bis auf den Stahl alle Schichten abtragen. Wenn also Rumpf und Kiel abgeschliffen sind, kannst Du laminieren und anschliessend am Kiel 2-3 Schichten VC Tar auftragen. Sowie im Rumpfbereich entsprechend alle Schichten (Gelshield etc.) neu aufbauen.

Bleibt die Frage, ob es Sinn macht. Meines Erachtens nicht. Denn der Übergang Kiel/Rumpf wird beim Segeln (Lage, Welle, etc.) arbeiten und damit auch mit der Zeit dieser Bereich Risse aufweisen. Da hättest Du direkt nach einem gemäßigten Langkieler (z.B. Compromis 720 oder Fellowship) Ausschau halten sollen. Bei denen ist der Kiel kpl. einlaminiert.
Ich gehe hin und arbeite die Rumpf-Kiel-Naht jedes Jahr neu auf. D.h. die wird mit Panterra gut abgedichtet und jedes Frühjahr neu gemacht. Ist relativ schnell gemacht.

Ich vermute mal, Dir geht es u.a. darum, daß der Kiel auf Dauer rostfrei bleiben bzw. keine Ausblühungen aufweisen soll. Also, bei allen Arbeiten die ich selbst so ausprobiert bzw. bei Stegnachbarn gesehen habe, lässt sich Rost am Kiel nicht vermeiden. Sei daher nicht enttäuscht, wenn nach der ganzen Mühe und Arbeit der Kiel trotzdem wieder in 1-2 Jahren anfängt zu blühen. Brauchst ja nur mal irgendwo lang schrappen.

Wenn Du Dri aber die ganze Arbeit und Mühe machst, wäre letztlich noch die Überlegung, ob es nicht sinnvoll ist eine Anode am Kiel anzubringen. Damit würdest Du auch ggf. Ausgleichsströme am Steg am Kiel abfangen.

Halt uns auf dem Laufenden und Berichte von Deinen Erfahrungen.

fair winds
Norbert
eifel-segeln.home.blog
-----
Mitglied bei SOLTWATERS.DE
Benbochum
Landgänger
Beiträge: 10
Registriert: Mi 4. Aug 2021, 18:50

Re: Manatee Wellness

Beitrag von Benbochum » Mo 13. Sep 2021, 16:03

Danke schonmal für die Ratschläge . Die Materialtips muss ich erst googeln , sowas hab ich für die Cats noch nie gebraucht . Vorher — Nacher mach ich muss aber erst schauen wie man die Bilder hier rein bekommt . Die opferanode nehm ich aber schonmal sicher . :Daumen: :Daumen: :Daumen:
Ben
Benutzeravatar
harry01
Steuermann
Beiträge: 241
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Thüringen

Re: Manatee Wellness

Beitrag von harry01 » Mo 13. Sep 2021, 18:28

Hi Ben
Du hast ne PN
Harald
" Mia " : Neptun 27 FK / Dinett
Benbochum
Landgänger
Beiträge: 10
Registriert: Mi 4. Aug 2021, 18:50

Re: Manatee Wellness

Beitrag von Benbochum » Mo 13. Sep 2021, 19:59

Welchen Namen muss ich jetzt den Dateien geben …. :puke: :puke: :puke:
Black Earl
Leichtmatrose
Beiträge: 33
Registriert: So 13. Dez 2020, 16:41
Wohnort: 49356 Diepholz

Re: Manatee Wellness

Beitrag von Black Earl » Mo 13. Sep 2021, 21:01

[img.] Link vom Bild hier zwischen ziehen mit Drag and drop Punkte nach dem IMG löschen (musste ich einfügen ansonsten würde der das nicht anzeigen)[/img.]

Und schwupps sollte es klappen

Wenn du das Bild frisch hochlädst kannst du den Link auch so fertig nach dem hochladen kopieren. Steht weiter unten.

LG Tuppa
Neptun 210 BJ 1971
Bingum12
Steuermann
Beiträge: 162
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 22:30

Re: Manatee Wellness

Beitrag von Bingum12 » Di 14. Sep 2021, 13:02

Moin,

mein Kiel ist vor 3 Jahren nach dem entrosten 6 mal mit Primocon gestrichen worden und danach mit Antifouling.

Da rostet gar nichts mehr!

Der Kiel sieht immer noch aus wie neu!

Der Übergang vom Kiel zum Rumpf natürlich nur elastisch, hält aber auch schon seid drei Jahren.

Alles wie neu!!

Stefan
Benbochum
Landgänger
Beiträge: 10
Registriert: Mi 4. Aug 2021, 18:50

Re: Manatee Wellness

Beitrag von Benbochum » Di 14. Sep 2021, 17:29

….. Bild Bild
Benutzeravatar
outdoor
Steuermann
Beiträge: 231
Registriert: Di 19. Jun 2018, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Manatee Wellness

Beitrag von outdoor » Di 14. Sep 2021, 17:31

Moin

da hast Du aber noch Arbeit vor Dir ...
da muss noch einiges runter

so wie sich das Unterwasserschiff darstellt, tut dem ein Neuaufbau gut

viel Spaß :)

by the way: das mit dem Kiel an den Rumpf laminieren lass bloss sein , das funktioniert nicht
eifel-segeln.home.blog
-----
Mitglied bei SOLTWATERS.DE
Bingum12
Steuermann
Beiträge: 162
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 22:30

Re: Manatee Wellness

Beitrag von Bingum12 » Mi 15. Sep 2021, 17:58

Moin,

der Vorbesitzer meiner Suse hat das Unterwasserschiff von einer sehr guten Werft machen lassen.

9 x VC Tar und 2 x VC 17 und das alles nach drei Wochen Trockenkammer.

Die alten Schichten sind natürlich vorher abgetragen worden.

Die neuen Schichten sind in einer Lackierkammer aufgetragen worden.

Es hat 2.000,--€ gekostet.

Den Kiel und das Schwert habe ich bei anderen Werft machen lassen (Holland).

6 x Primocon und 2 x EU Antifouling.

Das hat 500,--€ gekostet.

Also, in der Summe 2.500,--€!

Das Unterwasserschiff und der Kiel sehen jetzt aus, wie eine Teflon-Pfanne.

Stefan
Benbochum
Landgänger
Beiträge: 10
Registriert: Mi 4. Aug 2021, 18:50

Re: Manatee Wellness

Beitrag von Benbochum » Mi 15. Sep 2021, 20:22

Hmmmm. Nö teflonpfanne ist nicht mein Anspruch . Natürlich muss es glatt sein aber vorallem dicht und ein ausdauernder Schutz . Den Kiel mach ich nach aller Väter Sitte, das unterwasserschiff mit coppercoat :Daumen:
Hat jemand schonmal die Welle vom Propeller gezogen .? Da wäre ich auch ein Neuling . Der Renault Motor hat’s leider hinter sich , beim Öl ablassen hatte ich metallspäne in der Wanne . Die Kompression ist auch nirgend die selbe :help: Der Ersatzmotor kommt erst in 5 Wochen also k e i n e Eile
Ben Kleines Boot. Große Beaustelle
Antworten