Ruderblatt bauen

Kreativität, How-To's und alles was den Nagel auf den Kopf trifft
Antworten
Tapani

Ruderblatt bauen

Beitrag von Tapani » Sa 13. Dez 2014, 00:00

Mal ne Frage an alle "Profis" in der Runde.

Bin zur Zeit dabei meine Miglitsch zu refitten und umzubauen. Zur Zeit arbeite ich am neuen Ruderblatt für das vorbalancierte Ruder. Das war wegen der erfolgten Heckverlängerung notwendig geworden.
Habe die Schleifarbeiten am Holz fast abgeschlossen und wollte nun im nächsten Schritt das Blatt laminieren.

Dazu meine Frage: Wie viele Lagen sollten es werden?



Bild
Zuletzt geändert von Tapani am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
gumagisa

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von gumagisa » Sa 20. Dez 2014, 13:42

Hallo Stephan,

Profi bin ich zwar keiner, antworte aber trotzdem Mal. Wie wiele es sein müssen kann ich dir nicht sagen, aber ich habe 2-3 Lagen 450 Matte meine ich und 2 Lagen 180er Gewebe verharzt.

Bis jetzt hat es gehalten. :D
Zuletzt geändert von gumagisa am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
Tapani

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von Tapani » Sa 20. Dez 2014, 19:59

Danke dir,
endlich mal ne Antwort. Das mit dem Profi hatte ich doch extra in Anführungszeichen gesetzt.

Gruß
St
Zuletzt geändert von Tapani am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
cbr954

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von cbr954 » Sa 20. Dez 2014, 23:32

habe meins einfach nur mit 2 Schichten Epoxy gerollt, halt schon 2 Jahre, keinerlei Risse
Zuletzt geändert von cbr954 am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
gumagisa

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von gumagisa » So 21. Dez 2014, 14:48

cbr954 hat geschrieben:habe meins einfach nur mit 2 Schichten Epoxy gerollt, halt schon 2 Jahre, keinerlei Risse
Hi,

das kann ja gut sein, aber bedenklich wird es wenn man Mal etwas berührt. Ob die Lackschicht dann ausreichend ist wage ich zu bezweifeln. Und wenn man so ein Ruder aus Holz selber in Form geschliffen hat und weiß wieviel arbeit da drin steckt, da gehe ich lieber auf Nummer Sicher. :mrgreen:
Zuletzt geändert von gumagisa am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
cbr954

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von cbr954 » So 21. Dez 2014, 19:58

Epoxy ist kein Lack, da hast du mit 2 Schichten schon 1mm Materialdicke. Da kannst du mit dem Hammer draufschlagen, passiert rein gar nix.
Bei härterer Grundberührung ist dann wohl eh die Welle hinüber
Zuletzt geändert von cbr954 am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
gumagisa

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von gumagisa » So 21. Dez 2014, 20:27

Dann meinst du also Epoxidharz! :shock:

ZB. Light Primer von Hempel besteht auch aus Epoxi :mrgreen:

Lass gut sein, ich hatte die Matten und Gewebe da und hab die dann auch rein gemacht.
Zuletzt geändert von gumagisa am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
Hans-Dieter

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von Hans-Dieter » Mi 24. Dez 2014, 23:34

Hi,
will mich ja nicht einmischen bei den Fachleuten.
Polyester- oder Epoxitharz ohne Füllstoff bringt nichts. Wenn ich mit einem Hammer auf einen Klumpen Harz haue zersplittert dieser ,also keine Festigkeit. Bei Polyester geht Matte und natürlich auch Gewebe, bei Epoxit nur Gewebe.
Da das Teil ja aus Sperrholz bzw. Siebdruckplatten ist und eine Festigkeit und Steifheit hat würden 450 er Standardmatte ausreichen zum Schutz für das Holz. Diese 450 er Standardmatte hat eine Dicke pro Lage von ca. 1 mm bei einem Harzverbrauch von ca.900-1350 gr./qm. Nach dem Belegen und Verschleifen sollte das ganze noch Versiegelt werden, das kann ua. mit Epoxitspachtel geschehen (danach Verschleifen) und z.B. mit VC-Tar und VC_17M je nach Einsatzgebiet behandeln.

Noch schöne Feiertage, soll auch von Gerhard auf See grüßen, "ER" schwirrt irgend wo in den Fitji nach Malaysia rum.
Zuletzt geändert von Hans-Dieter am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
gumagisa

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von gumagisa » Do 25. Dez 2014, 00:55

Hallo Hans Dieter,

Dann habe ich ja nights falsch gemacht. :D

Schöne Feiertage allen.
Zuletzt geändert von gumagisa am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
Hans-Dieter

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von Hans-Dieter » Fr 26. Dez 2014, 22:57

Na, da hab ich wohl die Grüße von Gerhard in die falsche Rubrik geschrieben.
Hans-Dieter hat geschrieben:Noch schöne Feiertage, soll auch von Gerhard auf See grüßen, "ER" schwirrt irgend wo in den Fitji nach Malaysia rum.
Zuletzt geändert von Hans-Dieter am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
beershooter

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von beershooter » Mi 31. Dez 2014, 07:52

Tapani hat geschrieben:Mal ne Frage an alle "Profis" in der Runde.

Bin zur Zeit dabei meine Miglitsch zu refitten und umzubauen. Zur Zeit arbeite ich am neuen Ruderblatt für das vorbalancierte Ruder. Das war wegen der erfolgten Heckverlängerung notwendig geworden.
Habe die Schleifarbeiten am Holz fast abgeschlossen und wollte nun im nächsten Schritt das Blatt laminieren.

Dazu meine Frage: Wie viele Lagen sollten es werden?



Bild
Wenn es fertigt wir, hätte gerne die Bilder sehen. :mrgreen:
Zuletzt geändert von beershooter am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
Tapani

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von Tapani » Mi 28. Jan 2015, 21:12

Sorry, Bild kommt erwas spät.
Ruderblatt bis auf Lackierung fertig.


Bild

Gruß
Stephan
Zuletzt geändert von Tapani am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
Segelklubs

Re: Ruderblatt aus alu kaufen oder bauen

Beitrag von Segelklubs » Di 12. Mai 2015, 20:13

hallo liebe forumsmitglieder,

ruderblatt bauen, das ist auch mein Stichwort.
benötige für meine n22 bj 74 das alu Ruderblatt...
schwer zu finden. wer weiss wo ich eines bekomme
oder wer hat eine Zeichnung
um das teil ggf selbst anzufertigen??
ist das 8mm alublech oder ist das eine Legierung?
muss das dann noch lackiert werden?
bin für alle tipps dankbar

grüsse aus Regensburg

klaus
Zuletzt geändert von Segelklubs am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
MÖKKI

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von MÖKKI » Di 12. Mai 2015, 22:13

Hallo Klaus,
ich kann Dir gerne meines als Muster zur Verfügung stellen, falls Du mal in Fürth vorbeikommen solltest.
Abgeben werde ich es aber nicht.
Gruß Thomas
Zuletzt geändert von MÖKKI am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
Segelklubs

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von Segelklubs » Do 14. Mai 2015, 10:02

hallo Thomas, danke für dein Angebot, bin aber zwischenzeitlich bei unseren Kölner Neptun Spezialisten fündig geworden, Grüße, klaus
Zuletzt geändert von Segelklubs am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
TeeJay

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von TeeJay » Mo 30. Nov 2015, 11:57

Über den Winter möchte auch ich das angehängte Ruder durch ein "richtiges" Blatt unter Wasser ersetzen, um eine kleine Badeplattform hinten anschrauben zu können.

Es wäre sehr schön, wenn mir jemand die Maße des Blattes zukommen lassen könnte, insbesondere wie weit das Ruder vorbalanciert ist.

Liebe Grüße

TeeJay
Zuletzt geändert von TeeJay am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
gumagisa

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von gumagisa » Mo 30. Nov 2015, 19:47

TeeJay hat geschrieben:Über den Winter möchte auch ich das angehängte Ruder durch ein "richtiges" Blatt unter Wasser ersetzen, um eine kleine Badeplattform hinten anschrauben zu können.

Es wäre sehr schön, wenn mir jemand die Maße des Blattes zukommen lassen könnte, insbesondere wie weit das Ruder vorbalanciert ist.

Liebe Grüße

TeeJay
Hallo TeeJay,

ich habe ein PDF, dass beinhaltet die Ober und Unterseite vom Ruder und die Stellen wo die Welle hinkommt. Ich habe aber bei meinem die Lage der Welle noch ein wenig geändert, um den Winkel zu verändern um so besser dem Strack zu folgen. Das Ruder woher ich damals die Schablone her hatte, war vom BD und ich habe ja die Miglitsch und habe dann noch ein bisschen gefummelt. :mrgreen:
Schick mir deine Mailadresse per PN dann kann ich dir mal was zuschicken wenn du willst. Die Seitenfläche habe ich auch noch als Papierschablone und müsste ich dann noch einscannen. Ich würde dann die PDF zuesrt selber nochmal drucken um zu schauen, ob das auch in Originalgröße war, dass weiß ich nicht mehr.

Wenn alle Stricke reißen, kann ich bestimmt noch meine Papp-Schablone die hatte ich verliehen zurückholen.

So sieht das ungefähr aus.

Bild
Zuletzt geändert von gumagisa am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
Benutzeravatar
landi
Landgänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 09:15

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von landi » Do 13. Sep 2018, 08:06

gumagisa hat geschrieben:
Mo 30. Nov 2015, 19:47
TeeJay hat geschrieben:Über den Winter möchte auch ich das angehängte Ruder durch ein "richtiges" Blatt unter Wasser ersetzen, um eine kleine Badeplattform hinten anschrauben zu können.

Es wäre sehr schön, wenn mir jemand die Maße des Blattes zukommen lassen könnte, insbesondere wie weit das Ruder vorbalanciert ist.

Liebe Grüße

TeeJay
Hallo TeeJay,

ich habe ein PDF, dass beinhaltet die Ober und Unterseite vom Ruder und die Stellen wo die Welle hinkommt. Ich habe aber bei meinem die Lage der Welle noch ein wenig geändert, um den Winkel zu verändern um so besser dem Strack zu folgen. Das Ruder woher ich damals die Schablone her hatte, war vom BD und ich habe ja die Miglitsch und habe dann noch ein bisschen gefummelt. :mrgreen:
Schick mir deine Mailadresse per PN dann kann ich dir mal was zuschicken wenn du willst. Die Seitenfläche habe ich auch noch als Papierschablone und müsste ich dann noch einscannen. Ich würde dann die PDF zuesrt selber nochmal drucken um zu schauen, ob das auch in Originalgröße war, dass weiß ich nicht mehr.

Wenn alle Stricke reißen, kann ich bestimmt noch meine Papp-Schablone die hatte ich verliehen zurückholen.

So sieht das ungefähr aus.

Bild
Hallo und sorry, daß ich diesen Thread wieder aufmache. Aber die meisten user sind nicht mehr gelistet und können nicht mehr per pn erreicht werden. Hat jemand zu dieser Lösung nähere und weitere Informationen, auch Bilder wären sehr interessant?
Gruss, Jürgen
Neptun 22, Bj. 80, Backdecker, Dinette
10 PS Nanni Diesel
Refit und Komplettsaniert
Benutzeravatar
Pippifein
Landgänger
Beiträge: 24
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 00:00

Re: Ruderblatt bauen

Beitrag von Pippifein » Do 13. Sep 2018, 13:04

Hallo Jürgen,
schau mal hier: http://mare-zadar.com/die%20mare/Einzel ... nlage.html

LG Alexander
Neptun 22 Miglitsch, Längskojen, Liegeplatz Neusiedlersee
Antworten