Segel einwintern

Kreativität, How-To's und alles was den Nagel auf den Kopf trifft
Antworten
Benutzeravatar
Ole aus HB
Landgänger
Beiträge: 6
Registriert: So 22. Jul 2018, 09:21

Segel einwintern

Beitrag von Ole aus HB » Mi 8. Aug 2018, 08:49

Moin zusammen,

bisher hatte ich meine Segel außerhalb der Saison abgeschlagen und zusammengelegt. Dabei entstehen ja zwangsläufig Falten und Knicke...
Man könnte aber auch die Genua auf der Rollreffanlage locker aufgerollt belassen, mit der Persenning geschützt am Mast anbändseln und das Groß aufgetucht auf dem Baum in die Baumpersenning hüllen und den kompletten Baum ins Boot legen.

Wie macht ihr das? Wo seht ihr Vor- und Nachteile?

Gruß,
Ole
Der Blog zum Kreta-Projekt: www.frikaater.wordpress.com
FRIKAATER, Miglitsch, goldener Mast, Honda BF75 im Schacht, Baujahr/Segelnummer unbekannt
Benutzeravatar
Pippifein
Landgänger
Beiträge: 24
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 00:00

Re: Segel einwintern

Beitrag von Pippifein » Mi 8. Aug 2018, 21:52

Ahoi Ole,
also ich mach im Winter mit meinen Vorsegel nichts anderes als im Sommer. Die bleiben ganz einfach in ihren Segelsäcken (ich bin ein Fan von Stagsegel)
Das Groß rolle ich ganz locker um den Baum.

So haben sie noch nie einen Schaden davon getragen.

Da ich bis heute noch keine Rollsegel hatte, kann ich dbzgl. auch von keinen Erfahrungen berichten. Ich habe mir bis heute aber auch noch keine Gedanken gemacht, wie ich die Dinger anders übern Winter bring. Bin schon gespannt, auf wie viele Arten man das machen kann ;-)

LG aus Wien
Alexander
Neptun 22 Miglitsch, Längskojen, Liegeplatz Neusiedlersee
Benutzeravatar
Kaffeesegler
Leichtmatrose
Beiträge: 49
Registriert: Di 19. Jun 2018, 21:45
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Segel einwintern

Beitrag von Kaffeesegler » Do 9. Aug 2018, 15:42

Hallo,

Also Vorsegel gereinigt und vernünftig zusammengelgt in den Taschen und Groß im Lazy Bag am Baum belassen.

Viele Grüße

Lars
Neptun 22 Backdecker "Symphony"
Steinhuder Meer, Nordufer Nähe Skipperspoint und Inselblick
Benutzeravatar
Krischan
Landgänger
Beiträge: 6
Registriert: Do 5. Jul 2018, 23:35

Re: Segel einwintern

Beitrag von Krischan » Do 9. Aug 2018, 21:56

Genau so empfiehlt es mein Segelmacher. Segel in seiner natürlichen Umgebung lassen. Auch reinigen soll man die Segel nocht...abwaschen oder scheuern... das nutzt die Imprägnierung ab, sagt er


Ole aus HB hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 08:49
Moin zusammen,

bisher hatte ich meine Segel außerhalb der Saison abgeschlagen und zusammengelegt. Dabei entstehen ja zwangsläufig Falten und Knicke...
Man könnte aber auch die Genua auf der Rollreffanlage locker aufgerollt belassen, mit der Persenning geschützt am Mast anbändseln und das Groß aufgetucht auf dem Baum in die Baumpersenning hüllen und den kompletten Baum ins Boot legen.

Wie macht ihr das? Wo seht ihr Vor- und Nachteile?

Gruß,
Ole
Neptun 22, Billy,
WSV - Wassersportverein Steinhuder Meer, N25
Benutzeravatar
Kaffeesegler
Leichtmatrose
Beiträge: 49
Registriert: Di 19. Jun 2018, 21:45
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Segel einwintern

Beitrag von Kaffeesegler » Fr 10. Aug 2018, 10:54

Hallo Ole

Hast recht. Mit reinigen meinte ich auch nur dass ich schaue das ich trocken abwische damit möglichst wenig Schmutz eingepackt wird. Auch sollte ja alles gut trocken verpackt werden.

Viele Grüße
Lars .
Neptun 22 Backdecker "Symphony"
Steinhuder Meer, Nordufer Nähe Skipperspoint und Inselblick
Antworten