Friesland Törnplanung

Ihr wart auf großer Fahrt? Ein guter Bericht wird gerne gelesen.
Antworten
Bremer
Landgänger
Beiträge: 23
Registriert: Di 9. Okt 2018, 16:01

Friesland Törnplanung

Beitrag von Bremer » Di 27. Nov 2018, 17:20

Liebe Nepturianer,

Das winterlich werdende Wetter treibt mich zur Törnplanung 2019! Es soll für ca 3 Wochen nach Friesland gehen, konkret in das Gebiet zwischen Groningen im NO und Stavoren im SW. Fluss- und Kanalfahrten mit ausgiebigen Segeleinlagen im Gebiet Sneekermeer, Heeger Meer und Tjeukermeer.
Anreise bis z.B. Groningen oder auch Drachten per Trailer, der möglichst dort stehen bleiben soll.

Und hierzu meine Frage an Euch: Welcher Ausgangshafen würde sich in Bezug auf Kranen, Trailerlagerung und moderate Kosten nach Eurer Erfahrung anbieten?

Das Ganze soll bereits zu Saisonbeginn starten, d.h. Anfang April, wenn die Temperaturen passen.

Vielen Dank vorab für Eure Tipps!
Viele Grüße
Wolfgang

Neptun 22, KS, Dinette, Backdecker, „NEMO“
Liegeplatz Bremen, Lutsmond Balk / NL, Zwischenahner Meer
Benutzeravatar
Apachenpub
Leichtmatrose
Beiträge: 50
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:23

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Apachenpub » Do 29. Nov 2018, 12:19

Hallo Wolfgang,

danke für den Thread. Ich habe leider keine verwertbaren Infos (außer den üblichen Törnführern(, da exakt die gleiche Frage bei mir, ich werde allerdings erst Mitte Mai starten. Lese also den Thread gerne mit.

cheers

eKKi
Zuletzt geändert von Apachenpub am Do 17. Jan 2019, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.
---
Neptun 22 "ApachenPub" - BJ. 1973 - Segelnummer 1668 - Liegeplatz Woffelsbach am Rursee
Benutzeravatar
Virus
Steuermann
Beiträge: 225
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Virus » Do 29. Nov 2018, 13:23

Hi,

ich würde in Balk beginnen.
Freundlicher Hafenmeister, kranen kein Problem, Trailer und Auto abstellen auch nicht.
Man kann nach Bakl rein oder auch mal eben nach Lemmer rüber um einzukaufen.

Nach Westen sind wir über Grou noch nicht hinaus gekommen, da gibts noch Joure, Sneek, Heeg und andere Orte man anlaufen kann, die genannten finden wir alle OK.
Ansonsten kann man binnen prima über Heeg nach Stavoren hoch, etwa 30km. Zeitweise etwas langatmig wenn der Wind nicht passt aber im Grunde ganz schön, da ist immer etwas Betrieb und zeitweise ist man nahe am Ufer.

In Stavoren, die Geschmäcker gehen auseinander, würde ich, je nach Wetter, den Binnenhafen (links) oder die große Marina hinter der Schleuse empfehlen.

Von Stavoren aus kann man nach Makkum, von rüber nach Medemblik, Enkhuizen und so weiter. Von Süden kommen kamm man als Abschluss die kleine Torfroute über Giethorn und oder Blokzijl fahren.

Hier hatte ich etwas dazu geschrieben.
https://www.neptun-forum.de/viewtopic.p ... =Friesland

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
outdoor
Leichtmatrose
Beiträge: 93
Registriert: Di 19. Jun 2018, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von outdoor » Do 17. Jan 2019, 11:17

Hallo

wieso in Groningen beginnen? Also da gehts jeweils nur im Convoy in jeweils einer Richtung durch.
Auch das Reitdiep ist nun nicht so spannend ...

also ich würde ggf. eher auch in Balk, Woudsend oder Heeg einkranen

da bist Du mittig und hast alle OPtionen offen...

die stehende Mastroute ist wirklich mehr eine Transitstrecke wenn man von Friesland rüber ins deutsche Wattenmeer möchte

bedenke, es ist wirklich viel Kanalfahrt, was entsprechend nur mit entsprechendem Wind auch segeln bedeutet, sonst viel Motoren
will ich das? - ist ja ein SEGELboot

auch Leeuwaarden mit den Eisenbahnbrücken bedarf Geduld....

was für mich eine Alternative wäre: LauwersMeer. Hier einkranen und ein bisschen binnen zum Testen der Riggeinstellung und dann rüber nach Schiermonikoog

fair winds
Norbert
Bremer
Landgänger
Beiträge: 23
Registriert: Di 9. Okt 2018, 16:01

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Bremer » Do 17. Jan 2019, 21:03

Danke für Eure informativen Beiträge!
Ich mach´ s wie empfohlen: Kranen in Balk und dannTouren über die Friesischen Meere. Liegeplatz Lutsmond ist bereits für Saison 19 gesichert.
Viele Grüße
Wolfgang

Neptun 22, KS, Dinette, Backdecker, „NEMO“
Liegeplatz Bremen, Lutsmond Balk / NL, Zwischenahner Meer
Jochen
Leichtmatrose
Beiträge: 98
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:58
Wohnort: Bocholt

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Jochen » So 20. Jan 2019, 19:27

Hallo Wolfgang,

wann kommst Du nach Balk??
Grüße aus Bocholt Hoppetosse Neptun 22 M KS Baujahr 1972 BOH-YC Liegeplatz: Lutsmond Balk Friesland
Bremer
Landgänger
Beiträge: 23
Registriert: Di 9. Okt 2018, 16:01

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Bremer » Mi 23. Jan 2019, 20:54

Moin Jochen,
Wenn das Wetter mitspielt, werde ich in der ersten Aprilwoche dort einkranen. Habe mir den Hafen und die für mich reservierte Box vergangenes Wochenende mal vor Ort angesehen und bin begeistert! Auch Balk ist schön! Bist Du auch dort?
Viele Grüße
Wolfgang
Viele Grüße
Wolfgang

Neptun 22, KS, Dinette, Backdecker, „NEMO“
Liegeplatz Bremen, Lutsmond Balk / NL, Zwischenahner Meer
Jochen
Leichtmatrose
Beiträge: 98
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:58
Wohnort: Bocholt

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Jochen » Do 24. Jan 2019, 16:13

Hallo Wolfgang,

wir sind warscheinlich am letzten April WE zum kranen da. Bleibe in diesem Jahr allerdings nur bis ende Juni, weil ich am 12.07 zur Müritz nach Rechlin fahre.
Wir sind an Himmelfahrt und Frohleichnam auf jeden Fall unterwegs. Welche BOX hast Du den bekommen.
Grüße aus Bocholt Hoppetosse Neptun 22 M KS Baujahr 1972 BOH-YC Liegeplatz: Lutsmond Balk Friesland
Bremer
Landgänger
Beiträge: 23
Registriert: Di 9. Okt 2018, 16:01

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Bremer » Fr 25. Jan 2019, 11:12

Moin Jochen,
Voraussichtlich wird es die Box 249, dh schön am Ende der Boxenreihe und damit am Längssteg, ideal zum Einparken für mich Einhandsegler. Und Du? Freu mich auf ein Treffen!
Viele Grüße
Wolfgang

Neptun 22, KS, Dinette, Backdecker, „NEMO“
Liegeplatz Bremen, Lutsmond Balk / NL, Zwischenahner Meer
Jochen
Leichtmatrose
Beiträge: 98
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:58
Wohnort: Bocholt

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Jochen » Fr 25. Jan 2019, 21:50

132
Am Toilettgebau auf den Steg in der mitte links.
Grüße aus Bocholt Hoppetosse Neptun 22 M KS Baujahr 1972 BOH-YC Liegeplatz: Lutsmond Balk Friesland
Benutzeravatar
Goselagerer
Leichtmatrose
Beiträge: 68
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 10:52
Wohnort: Ansbach
Kontaktdaten:

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Goselagerer » So 10. Feb 2019, 22:41

Ich bin in den letzten Drei Jahren immer in Woudsend (Nähe Sneek) gekrant und geparkt. Super Service und günstiger als Bank.
Reekers watersport:
https://www.reekerswatersport.nl/
Neptun22 Backdecker Sanssouci, Segelnummer 3921, BJ 1980
Urlaubsvideos mit unserer Neptun 22 unter: https://www.youtube.com/user/Neptunsegler/
Bremer
Landgänger
Beiträge: 23
Registriert: Di 9. Okt 2018, 16:01

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Bremer » Di 12. Feb 2019, 09:43

Liebe Nepturianer!
Wer hat bisher welche „Bewuchserfahrungen“ auf den friesischen Meeren gemacht? Ich werde ja diesen Sommer erstmalig meine NEMO auf dem Sloeter Meer haben und überlege, ob der übliche einmalige Unterwasser-Anstrich, ohne spezielle Behandlung des Yamaha-Schachtmotors, ausreichend ist.
Danke für Eure Expertentipps!
Viele Grüße
Wolfgang

Neptun 22, KS, Dinette, Backdecker, „NEMO“
Liegeplatz Bremen, Lutsmond Balk / NL, Zwischenahner Meer
Benutzeravatar
outdoor
Leichtmatrose
Beiträge: 93
Registriert: Di 19. Jun 2018, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von outdoor » Di 12. Feb 2019, 13:00

Im grunde brauchst du binnen kein antifouling. Was soll da am rumpf anwachsen. Warum das alle machen ist mir unerklärlich. Es sei denn du hast auch vor ausgiebige touren ins watt zu machen
Jochen
Leichtmatrose
Beiträge: 98
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:58
Wohnort: Bocholt

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Jochen » Di 12. Feb 2019, 17:59

Hallo Wolfgang,

ich streiche einmal dünn, über den alten Anstrich ohne groß zu schleifen, das ganz normale Antifouling von z.B. SVB.
Im Herbst einmal im dem Hochdruckreiniger drüber und fertig.
Das ist auch mehr für die Optick. Weißes Deck, grüner Rumpf und blaues Unterwasserschiff. Kleiner Splin, das sind unsere Vereinfarben von BOH-YC.
Grüße aus Bocholt Hoppetosse Neptun 22 M KS Baujahr 1972 BOH-YC Liegeplatz: Lutsmond Balk Friesland
Jochen
Leichtmatrose
Beiträge: 98
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:58
Wohnort: Bocholt

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Jochen » Di 12. Feb 2019, 18:01

Bild

Jetzt auch noch ein Foto. Das ist das Solter Meer im September 2018
Grüße aus Bocholt Hoppetosse Neptun 22 M KS Baujahr 1972 BOH-YC Liegeplatz: Lutsmond Balk Friesland
jan himp
Vorschoter
Beiträge: 103
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von jan himp » Di 12. Feb 2019, 18:15

Moin Wolfgang und de kölsche Jong,

auf den Friese Meeren ist man nicht bewuchsfrei.
Es gab sogar an einem Boot kleine Muscheln, die möglicherweise aus den Wadden eingeschleppt waren.
Wenn VC 17 oder VC 17 offshore drunter ist, reicht das für 3 Jahre.
Etwas Schleim ist immer drunter.

VC 17 bitte nicht auf den Kiel, das Alu-Ruderblatt und den Motor.
Auf den Kiel irgend was Selbstpolierendes. Die Arbeit des Abschleifens spare ich mir,
weil es da auf Schönheit nicht ankommt.
Ich hatte schon HAMMERITE drauf, weil das so schön auf Rost haftet.

Für den schönen Motor gibt es nichts, was ihn nicht verunstalten würde.
Prop-dref auf dem Prop ist nutzlos, habe ich mal versucht.
Aber selbstpolierende Anstriche die metallfreundlich sind funktionieren mäßig.
Den Prop lackiere ich im Winter jährlich. Kann auch Heiligabend sein.

Den Schaft und das Getriebegehäuse reinige ich mit einer extra dafür beschafften kleinen Klobürste:

-Motorhaube ab.

-Fahrwerksklappen öffnen.

-Mit der Bürste rechts und links am Motor vorbei reinigen.

Wer einen Langschafter hat, ist evtl. verloren.

So ganz bekommt man den Dreck unter den Kavitationsflossen auch mit dem Kärcher nicht restlos weg.
Spätestens an Land aber mit Bremsenreiniger.

Mein Motor hat garantieverschleppte Lackschäden. Da ist das Grundmaterial zu sehen.
Ich wollte das eigentlich mal lackieren. Es hat sich aber über die Jahre herausgestellt,
daß die Magnesiumanode den Motor zuverlässig schützt. Es gibt keine Ausblühungen.
Mit einer Zinkanode ist das sicher nicht möglich.
Yamaha hat normalerweise Magnesium.

Hierzu gibt es hochgeladene Fotos, die ich hier nicht integriert bekomme.

Dann pinselt mal schön.

viele Grüße,

Rolf
Zuletzt geändert von jan himp am Mi 13. Feb 2019, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Benutzeravatar
outdoor
Leichtmatrose
Beiträge: 93
Registriert: Di 19. Jun 2018, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von outdoor » Di 12. Feb 2019, 20:29

Also ich war 5 jahre in friesland da war nix mit muscheln. Und den schmodder kannst du mit nem dampfstrahler runterspülen. Hab mich immer gefragt ob da manch einer antifouling mit primer verwechselt hat so wie das zeug drunter gekleistert wurde

Und wenn schon antifouling dann wenigstens biozid frei
Benutzeravatar
outdoor
Leichtmatrose
Beiträge: 93
Registriert: Di 19. Jun 2018, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von outdoor » Mi 13. Feb 2019, 12:00

@jan: hallo jan, mal eine frage: hast du den ab mit der batterie gekoppelt? Weil wieso sollte sonst dein ab ausblühen? Oder hast du einen innenborder ?
jan himp
Vorschoter
Beiträge: 103
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von jan himp » Mi 13. Feb 2019, 13:41

Hallo Outdoor,

die Batterie ist natürlich mit dem Motor gekoppelt, aber das ganze System liegt "hoch".
Da gibt es auch über die Empfangsspule der Funkgeräte keine Verbindung zum Wasser.
Bei Kurzwelle wäre das dagegen ein Muß.

Der Alu-Guß würde in jedem Fall ausblühen, was noch gefördert wird, weil in kurzem Abstand schon der Rumpf mit VC 17 beginnt.
Das Alu-Ruder wird auch etwas angegriffen, weil es in der Spannungsreihe etwas von Magnesium abweicht. Da schmiere ich nur Selbstpolierendes drauf.
Früher, als der Langenberger Sender noch mit 100 kW unterwegs war, flossen zwischen Rigg und runtergelassener Badeleiter sogar 15 mA. Normal besteht da keine Verbindung. Einige Stegnachbarn wunderten sich damals über unerklärliche Korrosionserscheinungen.

Schönen Tach noch,

Rolf
Zuletzt geändert von jan himp am Mi 13. Feb 2019, 14:33, insgesamt 2-mal geändert.
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Benutzeravatar
outdoor
Leichtmatrose
Beiträge: 93
Registriert: Di 19. Jun 2018, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von outdoor » Mi 13. Feb 2019, 13:50

Ok. Die frage war ja ob der ab und bordelektrik ggf. Gekoppelt sind. Da hier dann evtl. Ausgleichsströme (potentialgefälle) auftreten können.
In dem fall macht eine anode insofern sinn.
Die ausführungen zu kiel und ruderblatt sind jetzt nicht nachvollziehbar. Wie soll dar ein strom fliessen.... ?
jan himp
Vorschoter
Beiträge: 103
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von jan himp » Mi 13. Feb 2019, 14:43

Nur die Generatorspule inkl. Gleichrichter und Akku sind mit dem Bordnetz gekoppelt. Also nicht der Minus am Gehäuse, wie das bei Einbaumotoren der Fall ist. Da fließt wirklich nichts, auch nicht gegen den Steg.

VC 17, der Gußkiel und Aluteile liegen in der Spannungsreihe unterschiedlich. Das unedlere Material wird dabei abgetragen.
@ Christian: Suchst Du mal bitte die Spannungen raus?

Die Sache mit dem Langenberger Sender lag noch anders:
Der Sender liegt nur 6 km von meinem Liegeplatz entfernt und die ganze Umgebung war voll HF. Da das Rigg eine riesige Antenne darstellt, konnte man über eine Diode richtig Strom abzapfen.

Gruß,

Rolf
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Benutzeravatar
Goselagerer
Leichtmatrose
Beiträge: 68
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 10:52
Wohnort: Ansbach
Kontaktdaten:

Re: Friesland Törnplanung

Beitrag von Goselagerer » So 17. Mär 2019, 15:21

Wenn Du ein paar Inspirationen für Deine Törnplanung möchtest schau doch mal meine Törnvideos von 2017 und 2016 an, genau Dein geplantes Revier.
für Tipps und Ratschläge kannst Du Dich gerne bei mir melden.
Grüße Sören
https://youtu.be/-YhkjkSkjNQ
Neptun22 Backdecker Sanssouci, Segelnummer 3921, BJ 1980
Urlaubsvideos mit unserer Neptun 22 unter: https://www.youtube.com/user/Neptunsegler/
Antworten