Chiemsee im Oktober?

Ihr wart auf großer Fahrt? Ein guter Bericht wird gerne gelesen.
Antworten
Benutzeravatar
Goselagerer
Leichtmatrose
Beiträge: 33
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 10:52
Wohnort: Ansbach
Kontaktdaten:

Chiemsee im Oktober?

Beitrag von Goselagerer » Do 6. Sep 2018, 13:27

Da unser Segelurlaub ja im Sommer leider ausfallen musste, spiele ich im Moment mit dem Gedanken Sanssouci für eine Woche vom 07.10 bis 13.10. an den Chiemsee zu verlegen.
Jetzt habe ich ein paar Fragen:
1.) Macht es für die Urlaubsgenehmigung einen Unterschied ob Elektro- oder Benzinmotor?
2.) Wenn wir mit dem Elektromotor kommen, bräuchten wir auch Landstrom, welche Häfen sind mit Landstrom ausgestattet?
3.) Wenn wir von Hafen zu Hafen segeln wollen, können wir ja dann im Antrag ja keinen Heimathafen angeben, ist das ein Problem?
4.) Wetter, macht es überhaupt noch Sinn so spät im Jahr an den See zu fahren?

Vielen Dank an die Chiemseefraktion unseres Forum's
Neptun22 Backdecker Sanssouci, Segelnummer 3921, BJ 1980
Urlaubsvideos mit unserer Neptun 22 unter: https://www.youtube.com/user/Neptunsegler/
amino64
Landgänger
Beiträge: 7
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 22:27

Re: Chiemsee im Oktober?

Beitrag von amino64 » Do 6. Sep 2018, 19:11

Hallo Goselagerer,

wir waren letztes Jahr mit unserer N22 in Seebruck für 10 Tage im Yachthafen. Landstrom gab es dort am Steg. Ebenso waren Ein- und Auskranen problemlos, dank eines wirklich entspannten Hafenmeisters. Einzig unser E- Motor war aufgrund der abfliessenden Alz zu schwach, um unsere Neptun gegen den Strom zu schieben. Für die Genehmigung spielt das keine Rolle, ob E- oder Benziner. Da alle anderen Segler mit Verbrenner rausgefahren sind, würde ich den E- Motor in Zukunft zuhause lassen und den Benziner in den Schacht hängen.
Wie das in anderen Häfen aussieht, kann ich nicht sagen, da wir immer wieder nach Seebruck zurückgesegelt sind.
Es ist aber ein tolles Revier, und wir hatten zum Glück nicht die große Flaute, sondern konnten herrlich segeln.

LG Armin
Benutzeravatar
chris212
Landgänger
Beiträge: 8
Registriert: Di 19. Jun 2018, 20:43

Re: Chiemsee im Oktober?

Beitrag von chris212 » Mi 12. Sep 2018, 16:55

Servus,

ich würde das von der Wettervorhersage abhängig machen und dann kurzfristig entscheiden. Im Oktober kann es noch allerbestes Segelwetter mit Ostwind und tollem Bergblick etc. geben. Oder halt Regen und Kälte...

Platz wird in den Häfen sicherlich genug sein. Einfach hinfahren, anlegen und freundlich fragen. Bei wenig Wind finde ich die Außenseiten der Häfen oft viel schöner als irgendwo drinnen. Könnte allerdings sein, dass einige WC-Anlagen schon geschlossen sind.
Alternativ sind die drei Ankerbereiche bei ruhigem Wetter zu empfehlen.
siehe https://www.chiemsee-segeln.de/revier.htm...
Da steht schon sehr viel drin. Auch Übernachtungshäfen etc.

Motor: fast egal... Benziner darf man nur im Hafenbereich, Segel setzen, bei Starkwind und abends vor Sonnenuntergang nutzen. Elektro auch tagsüber zur Fahrt in den Heimathafen. Aber den gibts ja bei dir dann nicht wirklich. Alles am Chiemsee nicht ganz sooooo genau.

Die meisten Forums-Neptuner vom Chiemsee sind in der Bernauer Ecke. Kranen geht gut in Prien Stippelwerft (von der A8 am besten zu erreich; Mo-So geöffnet, außer am Feiertag, siehe hoempage) und in Seebruck.

Viel Spaß schon mal.
Viele Grüße

Chris
Neptun 22 Backdecker Dinette, Bj 1976, Yamaha 8ps 2T
Antworten