Befahren von Windparks

Ihr wart auf großer Fahrt? Ein guter Bericht wird gerne gelesen.
Antworten
Bernd Saß
Landgänger
Beiträge: 2
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 19:27

Befahren von Windparks

Beitrag von Bernd Saß » So 29. Jul 2018, 20:25

Hallo zusammen,
Auf der Fahrt von Sassnitz nach Rönne auf Bornholm bin ich letzte Woche auf einen sehr großen Windpark gestoßen. Wir waren uns uneins ob wir durchfahren können oder umfahren müssen. Da der Park noch in Bau ist waren viele Schiffe vor Ort zum Bau und zum Service.
Unser Versuch der Durchfahren wurde durch einen "Wachhund " blockiert, so daß wir uns an den Kardinaltonnen vorgetastet haben, das war ein Umweg von immerhin etwa 8 Sm.
Ich habe nun mal nachgelesen, ein generelles Durchfahrverbot für Windpark scheint es nicht zu geben, anders ist es wohl bei Parks im Bau (ist ja auch irgendwie nachzuvollziehen ).
Also wer da hin will, sollte aktuell einen Umweg einplanen.
Gruß Bernd Saß
🏁
jan himp
Landgänger
Beiträge: 14
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Befahren von Windparks

Beitrag von jan himp » Mo 30. Jul 2018, 09:51

Moin Bernd,

Ist das richtig? Ich habe ein Logging von der Strecke, welches nur einen kleinen Umweg zeigt, wenn nicht wild gekreuzt werden muß.
Die gelben Bojen weisen das Gebiet als gesperrt aus. Es herrscht auch ein starker Verkehr mit Arbeitsschiffen, deren Kurs sich nicht vorausahnen läßt, von Stahlseilen ganz zu schweigen.

Wenn der Kurs direkt auf den Windpark gerichtet ist, der dann überraschend auftaucht, ist der Umweg unabdingbar.
Der Kurs der Fähren, wie der HAMMERODE weicht nur leicht nach Osten aus.

Viele Grüße,

Rolf
Bernd Saß
Landgänger
Beiträge: 2
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 19:27

Re: Befahren von Windparks

Beitrag von Bernd Saß » Mo 30. Jul 2018, 21:42

Hallo Rolf,
danke für die Rückmeldung, das Gebiet ist aktuell gesperrt, soviel ist sicher, ich denke weil da gerade gebaut wird an einem neuen Teil. Der fertige Teil heisst wohl Wikinger und besteht aus 70 Rädern und wurde Ende 2017 in Betrieb genommen.

Die gelben Tonnen waren Westtonnen gelb schwarz gelb und am Ende eine Nordtonne schwarz gelb , die beschreiben eigentlich kein Sperrgebiet, wenn ich es noch recht erinnere.

Ich hab heut noch mal gesurft und bin auf die Seite 4COffshore.com gestoßen, da gibt es eine Karte mit bestehenden und geplanten Windparks. Künftig werden wir dort eher Slalom segeln, so viele Gebiete sind dort ausgewiesen. ⛵

Gruß Bernd Saß
jan himp
Landgänger
Beiträge: 14
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Befahren von Windparks

Beitrag von jan himp » Mo 30. Jul 2018, 22:15

Moin Bernd,

vielen Dank für Deine Meldung.

Auf meiner Seekarte sind tatsächlich neue Anlagen zu sehen. Die würden wirklich im Weg stehen.
Vor 2 Monaten war da nichts.
Die Fähren dröhnen auch da durch. Verfolge das mal auf Marinetraffic. So richtig kann ich nicht glauben, daß es erlaubt ist, diese Rennstrecke zuzubauen.

4Coffshore ist ja höchst interessant, danke!

Viele Grüße,

Rolf
Benutzeravatar
THM
Landgänger
Beiträge: 16
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Befahren von Windparks

Beitrag von THM » Do 2. Aug 2018, 19:43

Ich denke es handelt sich um "Adlergrund". Aktuelle Meldungen dazu gibt es hier: https://www.dwd.de/DE/fachnutzer/schiff ... 0_ros.html als nautische Warnmeldung.

Gruß
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, Liegeplatz: Barth
Antworten