Preisfindung Neptun 25

Seemannsgarn oder neudeutsch "Smalltalk"
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 581
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Virus » Do 12. Mai 2022, 11:50

Hi,

wie ich schon schrieb, ist es unser letztes Jahr, eventuell machen wir noch eine Woche in NL und dann ist Schluss, Boot und Zugwagen werden verkauft. Ich ordne grad alle Brocken die dazu oder nicht dazu gehören und versuche einen angemessenen Preis zu finden aber die Börse sind ziemlich leer, kaum mal eine Neptun 25 zu finden.
Natürlich ist es auch der Blick in eine Glaskugel, so aus der Ferne aber er würde mir etwas helfen.

Es gab in der Vergangenheit einige Unterschiede zwischen Festkiel und Kielschwerter, trailerbar oder nicht, Diesel oder AB. Die Polster sind mit farblich frischeren Bezügen versehen worden, die Wände vom braunen Plastik befreit, das Holz in Ordnung und der Motor läuft. Richtige Segler werden die Segel tauschen wollen, wir kämen auch weiterhin damit klar.

Unsere weist, unübersehbar, Spuren einer langen Lebenszeit auf aber sie ist dicht, sauber und funktioniert was auch für den Trailer gilt.
Ich bin dabei sie, erstmal für uns, Urlaubs Klar zu machen.

Dies ist keine Verkaufsanzeige, erst einmal nur, wie oben geschrieben, eine Orientierung für mich.

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
THM
Skipper
Beiträge: 616
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von THM » Do 12. Mai 2022, 17:01

Hallo Willy,
so zur Orientierung:
https://www.boot24.com/segelboot/kajuet ... motor.html

12 k€ ohne Trailer sind m.E. schon eine Ansage. Aber runter gehen kann man ja immer noch. Im Herbst dürfte der Preis etwas nachlassen.
Aber 65 m Tiefgang und 17 PS Maschine hat nicht jeder :lol: .

Gruß
Thomas
Pax optima rerum
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, MMSI 211 114 650, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 581
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Virus » Do 12. Mai 2022, 20:51

Hallo Thomas,

beim Tiefgang meint er wohl cm, die 17PS könnten aber möglich sein, die Sole wurden leichter und stärker, ist vielleicht mal ausgetauscht worden. So um 10000 incl. Straßentrailer dürften so halbwegs realistisch sein.

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
jan himp
Skipper
Beiträge: 526
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von jan himp » Fr 13. Mai 2022, 09:11

Lieber Willy,

16-17 PS sind für den 2-Zyl. korrekt.
Für den Tiefgang müßten mehrere Häfen ausgebaggert werden. Gemeint sind natürlich 6,5 m. :Nein:

Ein hohe Nachfrage besteht an der Ostsee, während an der Nordsee die Preise allgemein niedriger sind.
Der Markt gilt im Osten als leergefegt.

Viele Grüße,

Rolf
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Benutzeravatar
THM
Skipper
Beiträge: 616
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von THM » Fr 13. Mai 2022, 11:59

jan himp hat geschrieben:
Fr 13. Mai 2022, 09:11
16-17 PS sind für den 2-Zyl. korrekt.
Hallo Rolf,
die Motorleistung wollte ich nicht anzweifeln, halte das Boot aber damit für leicht übermotorisiert :Cool: . Aber viel hilft viel :Daumen: , sagt der neidische 10 PS Skipper :tone: .

Gruß
Thomas
Pax optima rerum
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, MMSI 211 114 650, Liegeplatz: Barth
jan himp
Skipper
Beiträge: 526
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von jan himp » Fr 13. Mai 2022, 13:07

Hi Thomas,

normal reichen 10 PS, aber den Rhein hoch sind 16 PS vorteilhafter, weil der Motor nicht so hoch drehen muß.

Wegen der Leistung mußt Du nicht neidisch sein, eher wegen des ruhigen Laufes.
Da dient aber die Besteckschublade nicht mehr als Drehzahlmesser :lol:

Nachteil: Wenn ein Festpropeller dran ist, bremst der beim Segeln gewaltig.

Gruß,

Rolf
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Benutzeravatar
Jochen
Skipper
Beiträge: 336
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:58
Wohnort: Bocholt

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Jochen » Fr 13. Mai 2022, 13:48

Hallo Willy,

das alte schwere Theman der Preisfindung für alte Boote.
Witschaftlicher Wert gegen Null. Persönlicher Wert, weil emozional, sehr schwer zu Beurteilen.
Sicherlich haben wir , die meisten von uns jedenfalls, viel Zeit und Geld, in unsere alten Kisten gesteckt. Ich selber habe im letzten Winter jede menge Zeit, unf einige Euronen, in die Hoppetosse investiert. Aber das bekommt man nicht wieder.
Aber wie Neptun Micha vor einigen Tage schon sagte: es ist und bleibt halt ein altes Boot.

BSP: Ich habe mir vor zwei Jahren eine FS 28 am Niederrhein angeschaut. 40 Jahre alt, und sollte 11800 E- Kosten. Bin in des Kahn gestiegen. Danke das wars. Die Frau des verstorben Skippers hat mir erzählt was sie alles tolles mit dem Schiff gemacht haben. Aber ganz erlich, eine sinnvolle Pflege wurde völlig vergessen. Das Ding war in meinen Augen ein Schrotthaufen. Für die Dame war es ein super Angebot.

Suche Dir einen jungen Segler, der die Erfahrungen eines eigen Schiffs machen möchte, und der Deine Virus zu schätzen weis. Dann kommt es auf die letzte Eurone nicht an, oder?

Viel Glück beim Verkaufen, aber vorher möchte ich mit Dir noch ein zwei Bier in Balk trinken. BOX 135.
Grüße aus Bocholt Hoppetosse Neptun 22 M KS Baujahr 1972 SNr.1652 6PS Honda BOH-YC Liegeplatz: Jachthaven Lutz Balk Friesland
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 581
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Virus » Fr 13. Mai 2022, 18:29

Moin,

auf den Rhein würde ich mit dem greisen Diesel nicht mehr gehen wollen aber in NL leistet er zuverlässig seinen Dienst.
Ich sehe nicht so sehr den ideellen Wert sondern was man sonst für das Geld bekommt. Die Boote die wir gekauft haben waren alle weit davon entfernt gebrauchsfähig zu sein, da musste ich erst einiges kaufen und auch etliche Stunden investieren. Die Trailer waren grad mal rollfähig.
Natürlich kann die Neptun ihr Alter nicht verleugnen, doch sie ist sauber und gebrauchsfähig.
Die Bilder sind aktuell, nur das vom Motorraum nicht, da stecken noch Tücher in Auspuff und Ansaugrohr.

Einige der Boote die wir uns angesehen haben sahen aus als hätten sie schon mal auf Grund gelegen, manche habe ich gar nicht von innen betreten, nur einmal von oben rein gesehen und meiner Frau gleich abgewunken :god:

Fünf oder sechs Wochen wird es noch dauern bis es akut wird, dann werden wir weiter sehen, die Boote die wir vorher hatten, hat immer der erste Interessent der kam gekauft. War übrigens bei Fahrzeugen stets ebenso.

In Balk ein Bier zu trinken würde mich freuen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
alternative zu bild

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
moekki
Leichtmatrose
Beiträge: 35
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 14:26

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von moekki » Fr 13. Mai 2022, 22:50

Hallo Willy, Z
Zitat: "wie ich schon schrieb, ist es unser letztes Jahr, eventuell...."
Wie oft hast Du das schon geschrieben? Hast Du schon etwas neues?
Viel Glück
Thomas
Gruß Thomas

(früher: Neptun 22 BD)
Benutzeravatar
Tenovice
Skipper
Beiträge: 967
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 12:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Tenovice » Fr 13. Mai 2022, 23:12

Willy... ich hoffe es läuft wie die letzten Jahre und du bleibst uns noch erhalten... :Daumen:

Ansonsten finde ich die 12k für eine gut gepflegte N25 mit Trailer und brauchbarer Segelgarderobe durchaus realistisch.
Hauptsache gesund und die Frau hat Arbeit...
Neptun 26 KS "Eisbär"
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 581
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Virus » Sa 14. Mai 2022, 07:41

Ja, unser letztes Jahr sollte noch eine kleine Rundtour werden aber dank Corona wurde nichts daraus, nun sind drei Jahre ins Land gegangen und die einzige Tour war die 11 oder 12Km Runde für den Trailer, damit er seine HU bekam. Es war fast, lasst es mich mal so formulieren, wie Rauchen abgewöhnen, :Cool: nach einer Zeit vermisst man es kaum noch.
Ich bin jetzt einige Tage im Boot herumgekrochen habe die Pumpe instand gesetzt, die Akkus wieder eingebaut, den Motor ausgewintert und getestet, danach hätte ich, weil sich der Rücken energisch meldete, keinen Mast mehr stellen können. Wenn ich daran denke den Ballast und die anderen Brocken aus dem Keller ins Auto zu schleppen, vor Ort ins Boot, dann weiß ich dass so gut wie keine Energie mehr für den Urlaub bleibt.

Ich werde dieses Jahr halt 68 und habe mein Leben nicht ruhig hinter einem Schreibtisch und daheim auf dem Sofa vor dem Fernseher oder in einer Stammkneipe verbracht sondern war immer in Bewegung.

Gestern haben wir meine Enkelin und Schwiegertochter vom Bahnhof abgeholt und die Tasche nebst Enkelin, (2 3/4) zu schleppen* hat mir schon zugesetzt, vor 10 Jahren hätte ich es nicht mal bemerkt. (*Es war voll auf dem Bahnhof und die Kleine wollt zwingend zu ihrem Opa)

Dazu kommt das Luxusproblem in Form unseres Cabrios, dieses Jahr haben wir 42 Km gefahren weil es immer eine Geburt ist das Boot zu umkurven wenn ich aus der Garage will. Zwischen den HUs kommen so nur wenige hundert Kilometer zusammen was schade ist.
Den Jeep durch ein billigeres Auto zu ersetzen käme mir auch gelegen, den haben wir im Grunde nur um die Neptun ziehen zu können.

Aber es ist fällt mir schwer los zu lassen weil es endgültig ist und mich nicht der Drang ein anderes Boot zu kaufen motiviert. Ich will das Boot auch nicht hier vergammeln lassen, von vergessenen, erbärmlich herunter gekommenen Booten in Häfen und irgendwelchen Hinterhöfen die dann von den Erben verscherbelt oder entsorgt werden, gibt es genug.

Der Wechsel zu einem Motorboot ist auch vom Tisch, möglicherweise mieten wir uns mal einen bequemen Rentnerkahn mit Sofa und Fernseher :D

So, wieder viel zu viel geworden, muss in die Gänge kommen, es gibt zu tun. Eine Motorradverkleidung anbauen, ein Motorrad ansehen, Rasen mähen, nachher kommen die "Kinder" und dann ist der Tag auch schon wieder rum.
12K VB meinte Pascal übrigens auch, wenn das Boot gebrauchsfähig ist.

Ich wünsche allen hier ein schönes Wochenende und schöne Segeltage
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
Ole aus HB
Vorschoter
Beiträge: 146
Registriert: So 22. Jul 2018, 09:21
Kontaktdaten:

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Ole aus HB » Sa 14. Mai 2022, 08:04

Moin Willy,

ich halte 12 k für deine Neptun inkl. Straßentrailer für ein super faires Angebot. Meine N29 war fast genau so teuer, aber ohne Trailer, mit undichten Scheiben und schimmligen Polstern. Da hilft es auch nichts, dass sie 25-30 Jahre jünger ist als deine 25er. Denn von der Grundsubstanz sind diese GFK-Schüsseln äußerst langlebig. Interessenten, die bereits mehr als ein Boot besichtigt haben, werden den guten Pflegezustand deines Kahns zu schätzen wissen.

Es ist schade, dass du nun ernst machst, aber du hast deine Gründe und ich drücke dir die Daumen, dass sie in gute Hände kommt. Dem Forum bleibst du gefälligst erhalten, klar?!

Beste Grüße,
Ole
N-29 DK, Bj. 2003, Yamaha FT 9.9 im Schacht
Bis 2021: Miglitsch, goldener Mast, Honda BF75 im Schacht, Baujahr/Segelnummer unbekannt
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 581
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Virus » So 19. Jun 2022, 19:46

Hi,

ich schreibe mal hier und nicht im Inserat.
Gestern eingestellt, 140 Besucher, 9x "gemerkt" ein Angebot über 5000€ bekommen :D da bestelle ich eher einen Kran und lass sie mir in den Garten heben. Dort darf sie mich weiter erfreuen wenn ich mich ins Cockpit setze oder unsere Enkelin auf und in ihr herumturnt :Pirat:

Ja, ich bin ganz entspannt :Cool: ist prima wenn man verkaufen möchte aber nicht muss.

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
jan himp
Skipper
Beiträge: 526
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von jan himp » So 19. Jun 2022, 22:24

Moin Willy,

Unter 8500 geht da gar nichts.

Bei "ledse Prais" bin ich immer 100 € höher gegangen.
Das betreffende Objekt ist dann immer in sachkundige Hände gekommen.

Die Frage nach Osmose in Verbindung mit einer Neptun führte in einem Fall auch zum Ausschluß.

Beim Verkauf meiner 20er habe ich sogar 2 Berufsgruppen ausgeschlossen. :Daumen:

Gruss,

Rolf
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 581
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Virus » Di 21. Jun 2022, 12:23

Hallo Rolf,

bei den Neptunen ist es wohl anders als auf dem Gebrauchtwagenmarkt, denn dort sind die Preise heftig gestiegen. Ich schau seit einiger Zeit nach einem Ersatz für den Jeep und stelle fest es gibt weniger dafür aber teurere Angebote bei den kleineren SUV, (Vitara, Niva, Duster) oder Van ähnlichen Kombis, (Caddy & Co).

Beim Boot sortiere ich ja ebenfalls bei den Interessenten, immerhin fallen die Probesegler die mit Anhang auftauchen und sich einen schönen Tag machen wollen schon mal weg, die Halbpreisler ebenso wie die Letztpreisler und die Blindüberweiser, ohne das Objekt gesehen zu haben. Ich habe jetzt mal den Preis aufgerufen den ich unterm Strich, ohne die Arbeitszeit zu rechnen, bezahlt habe. Jeder weiß ja was man so rein steckt wenn man ein vernachlässigtes Boot kauft.

Sind jetzt 14 Merker und ich lasse mich überraschen, bei den anderen Neptunen hat es auch immer etwas gedauert. Die dann kamen hatten erst andere, billigere Boote angesehen ehe sie ohne große Feilschrei kauften. Boot steht gut und kost nichts, allerdings muss ich es wegen der Linden hier in der Straße bald wieder abdecken, zur Zeit quält und bremst mich ein heftig entzündetes Groß Zeh Gelenk* sehr ein und ich bin froh dass wir wegen der Hitze am Samstag nicht ans Ijsselmeer gefahren sind. (*Man wird halt älter)

Ich hocke hier in unserem kleinen Naherholungsgebiet und lese was ich schon lange lesen wollte, tut auch mal gut als ständig in Bewegung zu sein :Daumen: . Morgen, wenn es besser sein sollte, hole ich den SL mal wieder vor und bewege mich dann mit ihm etwas durch die Gegend.

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
Lars
Leichtmatrose
Beiträge: 26
Registriert: So 3. Jan 2021, 12:04
Wohnort: Hamburg

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Lars » Mo 27. Jun 2022, 22:35

Moin Willy,
Falls du noch etwas mehr Senf dazu haben möchtest...
Hab mir deine Anzeige eben auch mal angeschaut.
Ich halte entsprechend Deiner Angaben auch so 8,5 bis 9,5 tausend für angemessen und machbar . Hast du für die Anzeige nicht noch ein paar 'Stimmungsbilder' wo das Boot im Wasser unter Segeln zu sehen ist. Dafür vielleicht etwas weniger Toilette und Polster zeigen...
Wir wollten auch im Herbst/Frühjahr unsere 22er verkaufen und haben die Anzeige erstmal wieder raus genommen weil uns die ständigen Besichtigungen mit teilweise echt skurrilen Typen irgendwann genervt haben. Vielleicht wollten wir us auch in letzter Konsequenzen noch nicht trennen :sorry:
Aber irgendwann wird der passende Interessent schon kommen und dann sind ein paar hundert Teuro mehr oder weniger auch nicht entscheidend!
Gruß Lars
Neptun 31 / Bj 79 / Revier: Unterelbe / Funk: DK-8631
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 581
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Virus » Do 30. Jun 2022, 20:39

Hi,

die Ecken im Boot habe ich gezeigt weil diese oft abstoßend wirken wenn man wegen schöner Stimmungsbilder hunderte Kilometer gefahren ist. Dies haben wir sehr oft so erlebt, im Kiel einfach nur Dreck, Öl und undefinierbares Ballastzeugs, in die anderen Ecken mochte man auch nicht gucken. Bei einigen Booten habe ich meiner Frau geraten gar nicht erst hoch zu kommen um einen Blick in der "Salon" zu werfen.

Bilder die das Boot fahrend zeigen habe ich auch nicht, nur liegend irgendwo in einem Hafen.

Ich gehe langsam in 250€ Schritten runter, es eilt ja nicht und wenn es keiner will kommt es als Piratenboot für die Enkelin in den Garten :Pirat: .

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Black Earl
Leichtmatrose
Beiträge: 59
Registriert: So 13. Dez 2020, 16:41
Wohnort: 49356 Diepholz

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Black Earl » Fr 1. Jul 2022, 13:05

Wenn ich schon das passende Zugfahrzeug besäße würde ich dir sie abnehmen aber wenn ich dann nach dem Bootskauf erklären muss das wir noch n anderes Auto brauchen würde ich glaube ich erstmal ne Zeit lang im Boot schlafen dürfen :lol: Zugfahrzeuge in der Klasse sind meiner Meinung nach im Moment völlig überteuert wenn ich das vor ein paar Jahren vergleiche haben die alle 10000€ zugelegt und das will ich nicht für ein Auto mit 250tk ausgeben.

Am Anfang des Jahres habe ich meine 210 verkauft da wir dieses Jahr keine Zeit zum Segeln haben und ich für die Dame etwas stabileres mit Kiel haben wollte. Gibt ja erstmal etwas mehr Sicherheit. Grade binn ich auf der Suche nach einer guten gebrauchten miglitsch.

Aber ich hatte Interessenten die sich eher schlau machen wollten ich hatte mir immer Zeit genommen und denen die Welt erklärt. Dann war erstmal Stille. Ich habe dann angefangen nach und nach das Inserat ein zu kürzen und als das quasi nicht viel mehr stand als verkaufe ein Boot mit Trailer und Zubehör ging es wieder los. Vorher hieß es immer nur wenn ich erzählt habe "ja habe ich gelesen" und die haben auch noch die letzten stellen mit Macken gesucht um den Preis zu drucken. Danach hatte ich immer Argumente was ich alles gemacht habe wie teuer usw. So konnten sie sich etwas die Zähne ausbeißen und es kam zu moderaten Preisverhandlungen. Die Käufer die es letztendlich gekauft haben waren da anders drauf und sympatisch und waren am Ende froh ein feines Boot für Flachwasser zu haben ein paar Kleinigkeiten habe ich noch gemacht und der Preis war für beide Seiten fair wie ich meine.

Also streng nach dem Motto weniger ist mehr. Streich lieber was aus der Anzeige was du am Ende bei den Verhandlungen wieder einbringen kannst. Niemand sollte davon ausgehen daß sich alle so gut mit der Arbeit die man ins Boot gesteckt hat auskennen.

Ich hatte sogar Mal jemanden da der auf einer werft gearbeitet hat aber keine Ahnung von Booten hatte nach 1,5 Std verabschiedet und gesagt bekommen das das Boot sehr gut gefällt und nur noch Mal drüber geschlafen werden muss, Boot für zwei Wochen reserviert und Zack kam die Antwort nee da müsse man noch zu viel machen. Wo ich mich dann gefragt habe ob Mast aufstellen und lossegeln zu viel Arbeit wäre ansonsten war nämlich alles fertig.

Ich wünsche dir das es wieder so klappt wie immer bei dir :Daumen:
Neptun 22 M 1974 soweit ich weiß :hmm:
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 581
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Virus » Fr 1. Jul 2022, 16:45

Hi,

Samstag oder Sonntag werde ich das Inserat in den Kleinanzeigen erneuern.

Vorher suche ich einige Bilder von Unterwegs raus, Abendrot und so, dann kurzer Text, 6 Bilder, Preis und fertig.

"Neptun 25 mit Diesel und Straßentrailer, guter Zustand, VB 10500"

Mal gucken....ein Zugfahrzeug hätte ich auch, überlege aber noch ob ich mich davon trennen soll wenn die Neptun weg ist. Der Markt in "meiner" Preisklasse ist sehr schmal geworden.

Gruß
Willy

Bild

Bild
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 581
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Virus » Mi 20. Jul 2022, 08:28

Guten Morgen,

weil das Boot hier stehend nichts kostet, ich auf den Verkauf auch nicht angewiesen bin um etwas anderes zu kaufen, ist es kein Jammern oder klagen, sondern nur etwas Unterhaltung dass ich hier berichte.

Boote zu verkaufen war noch bei unserem letzten Boot anders, da meldeten sich im Gegensatz zu Auto oder Motorradverkäufen, nur wirkliche Interessenten. Jetzt viele Schwätzer und Leute mit Langeweile.
"Geb ich Hälfte" oder "Melden sie sich unter XXXX" oder "ich kaufe unbesehen und überweise, ein Freund holt es dann ab" einer, sehr fantasievoll, suchte das Glück auf dem Wasser für sich und seine Kinder, hat, wie zwei andere, auch einen Termin zum Wochenende gemacht, abgesagt oder gekommen ist keiner. (Von eBay Kleinanzeigen kamen auch einige Betrugsverdachtswarnungen aber ich bin ja nicht dämlich und falle auf so etwa rein).

Gut, Termin machen und ohne weitere Ansage nicht kommen, gabs früher auch schon.

Und die vielen "Merker", habe es gestern um die Mittagszeit neu inseriert, 143 Besucher10 mal gemerkt, letzte Woche um die 600 Besucher und über 50x gemerkt. Ist schon drollig.
Als ich das Boot 2013 nach langer Suche gefunden hatte, hatte ich erst einige Monate daran zu tun und habe etliche Tausender rein gesteckt. Hubdachplane, Sprayhood, Polsterbezüge kamen zusammen schon auf über 3000€, Motor, Elektrik, Anhängerbremsen, Lager und Reifen nochmal 1000€ und 2018 oder 2019 das See WC, alles zusammen kamen da auch fast 500€ zusammen.

Ist vielleicht auch eine schlechte Zeit für den Verkauf, obwohl das Geld auf dem Konto nichts mehr bringt aber der Krieg und die steigenden Energiekosten machen wohl ängstlich.

So, wollte ich nur mal gesagt haben, wünsche eine schöne Restwoche,
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
jan himp
Skipper
Beiträge: 526
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von jan himp » Mi 20. Jul 2022, 10:09

Moin Willy,

interessant die Tricks. Kannte ich teilweise nicht. Mit „Geb ich Hälfte“ kannze im Unterschichten-TV auftreten.
Da können auch Händler als Interessenten auftreten, die nichts mehr zu verkaufen haben.

Die Laien vergleichen nur die Längen. Wenn eine DELANTA für 6.500 anstatt 13000 angeboten wird, hat die einen Reparaturstau von 6000.
Eine solide CONTEST für 10500 hat Restaurierungsskosten von 12000. Die hat sogar etwas Osmose.

In Deinem Fall hilft nur die Besichtigung durch Interessenten, die Ahnung haben, oder sogar ein Schwesterschiff gesehen haben.

Der Bootsmarkt ist an der Ostsee leer. In Nederland bahnt sich ähnliches an.

Biete nochmal mit 9500 an. Die dummen Deutschen runden, wie beim Benzinpreis, nie auf.

Viele Grüße,

Rolf
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 581
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Virus » Mi 20. Jul 2022, 13:59

Moin Rolf

Für 9500€ habe ich sie in den eBay Kleinanzeigen aber da steht eine für 5500 seit drei Wochen drin, für die sich offensichtlich kein Käufer findet. Sieht aus als wären die 25er Neptune nicht mehr gefragt.

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
jan himp
Skipper
Beiträge: 526
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von jan himp » Do 21. Jul 2022, 10:26

Moin Willy,

Du weisst ja nicht, in welchem Zustand die andere ist.

Wer Deine Raumkapsel nicht kauft, ist ganz schön blöd.
Versuche es in Nederland. Da ist bekannt, daß deutsche Boote meist in exzellentem Zustand sind.
Die Lizenzgebühr für die Kühlbox im Tisch kannst Du ja auch noch wegnehmen.

Gruß,

Rolf
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 581
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Virus » Do 21. Jul 2022, 14:05

Hi Rolf

über die Idee mit dem Tisch freue ich mich heute noch, auch wie gut mir die Tischpatte gelungen ist, sie steh der originalen in nichts nach.

Die Zustände der Boote lassen sich leider nur, ich habe da meine teuren und kilometerweiten Erfahrungen gemacht, nur vor Ort richtig beurteilen. Ich habe mir kürzlich wieder ein Motorrad angesehen, nach den Bildern so dass ich mir den Kaufpreis gleich eingesteckt habe. Als ich das Ding dann uter einem Carport betrachten konnte war ich in der (üblichen) Realität denn zwischen Bildern und jetzt lagen mehr als 10 Jahre, rund 15000Km in denen die Kiste nicht einmal auch nur gewaschen wurde, trotzdem überall Rost.

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 581
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Preisfindung Neptun 25

Beitrag von Virus » Fr 22. Jul 2022, 20:08

Hi,

eben ist sie davon gefahren, der Verkauf wie bei den anderen Booten auch, einer kommt, guckt und kauft.

Sie fehlt mir jetzt schon aber es machte einfach keinen Sinn mehr.

Willy
ohne Neptun, sogar ganz ohne Boot.
Neptun 25 Segel Nummer 122
Antworten