Ich binn neu hier

Seemannsgarn oder neudeutsch "Smalltalk"
Antworten
Black Earl
Landgänger
Beiträge: 18
Registriert: So 13. Dez 2020, 16:41
Wohnort: 49356 Diepholz

Ich binn neu hier

Beitrag von Black Earl » So 13. Dez 2020, 18:05

Bild Hallo in die Runde
Ich binn neu hier und möchte mich daher mal hier vorstellen damit ihr auch wisst wem ihr demnächst noch etwas beibringn könnt.
Ich habe letztes jahr meinen Segelschein gemacht und habe sehr viel gefallen daran gefunden.
Da ich den Dümmer fast vor der Haustür habe und ich mir kein Boot leihen wollte um weiter segeln zu können, musste also was eigenes her.
Daher musste ein Boot her was relativ wenig Tiefgang hat, Kajüte sollte aber dabei sein.
Deswegen ist es eine Neptun 210 geworden, die ich jetzt über den Winter wieder etwas aufhübschen möchte.
Dazu werde ich dann nochmal ein anderes Thema erstellen.

Hoffe das ihr lust habt nem frischling noch was bei zu bringen.
Leider gibt es doch sehr wenig infos zur neptun 210 im Netz zu finden (Papiere vom Boot waren aber dabei :Daumen: ).
Neptun 210 BJ 1971
Benutzeravatar
harry01
Steuermann
Beiträge: 223
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Thüringen

Re: Ich binn neu hier

Beitrag von harry01 » So 13. Dez 2020, 19:40

Hallo Black Earl

Schön das Du den Weg zum Forum gefunden hast. :Daumen:
Herzlich Willkommen. :)
Zu Deinem Boot kann ich selbst nichts sagen,
aber es gibt bestimmt Forumsmitglieder die sich damit auskennen.
Die werden Dir gern weiterhelfen wenn Sie können.
Gruß Harald
" Mia " : Neptun 27 FK / Dinett
Benutzeravatar
THM
Skipper
Beiträge: 417
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Ich binn neu hier

Beitrag von THM » So 13. Dez 2020, 22:08

Hallo Schwarzer Graf,
Herzlich Willkommen hier. Mit der 210er kenne ich mich nicht aus, aber im Forum wird bei Bedarf genug Kompetenz vorhanden sein :Daumen: .

Gruß
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, MMSI 211 114 650, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 117
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Ich binn neu hier

Beitrag von Kaie » Mo 14. Dez 2020, 01:24

Herzlichen Glückwunsch...

da kommen ja gleich Erinnerungen hoch!
Auf so einer 210 sind mir Ende der 60er bis weit in die 70er Jahre hinein Seebeine gewachsen. Auch am Dümmer!
Mein Vater selig hatte so eine. Er hat mich dann im zarten Alter von 8 Jahren das erste Mal allein segeln lassen.
O-Ton: "Wennde die Plünnen alleine hochkrichst, dann kannze auch alleine segeln". Was sehr ungewöhnlich war, denn die Beziehung zwischen ihm und seinem Boot war sehr... wie soll ich sagen... eng? Innig? Er sprach jedenfalls in einigen unbeobachteten Momenten mit seinem Boot.
Aber wer tut das nicht? :)
Er hat mich nicht nur in dieser Hinsicht geprägt.

Die (originale, unverbastelte) 210 kannte ich bis in die tiefsten Winkel, kann mich aber an Einzelheiten kaum noch erinnern... ausser an den süss/sauren Geruch der sommerlich erwärmten Backskiste. Den gibts auch bei mir an Bord hinten drin.
Zum Glück ist sie nicht so aussergewöhnlich gebaut, dass man nicht etwas brauchbares von anderen Neptünern ableiten könnte.
Die Chancen für fundierte Antworten auf Deine Fragen stehen desderwegens mehr als gut.

Viel Spass und noch mehr Vorfreude jewünscht,
Grüsserei,
Kai
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
chris212
Leichtmatrose
Beiträge: 36
Registriert: Di 19. Jun 2018, 20:43

Re: Ich binn neu hier

Beitrag von chris212 » Do 17. Dez 2020, 11:01

Servus aus München und Willkommen im Forum!

Ich hatte bis vor einigen Jahren eine 212er, also fast eine 210er, nur mit Kurzkiel und Schacht für den Motor. Sind gute, fast (!) unverwüstliche Boote, die auch schon bei wenig Wind ordentlich segeln. Sind auch sehr einfach zu segeln, da es meist nur wenige Trimmeinrichtungen gibt.
Tipp: Gut Segel helfen deutlich weiter! Also falls da nur alte Lappen drauf sind, wäre das eine sinnvolle Investition.
Wenn neue Segel... dann mit normalen Reffreihen ;-)

Ach so... Freunde von uns hatten eine 210er am Chiemsee. Im Winter stand das Boot im Freien unter eine Plane. Dann 1-2m Nassschnee drauf und das ganze wurde so schwer, dass sich die Auflagen vom Trailer ins Boot gedrückt hatten. Sie hatten dann 3 riesige Löcher im Boot. Aber sogar das konnte repariert werden!

Tipp für die Lagerung: Nicht nur auf den 4 Auflagen des Trailers auflegen, sondern auch unter dem Boot, etwa wo das Schwert rauskommt. Bei den Freunden wurde das viele Jahre nicht gemacht und an den Auflagen war das Boot schon recht weich geworden. Nicht gut.

Jetzt erst mal viel Spaß beim Basteln und vorbereiten!

Chris
Neptun 22 Backdecker Dinette, Bj 1976, Yamaha 8ps 2T
Antworten