Fragen zu Netptun 22-Vorbesitzern

Seemannsgarn oder neudeutsch "Smalltalk"
Antworten
bcatalin
Landgänger
Beiträge: 3
Registriert: Fr 26. Jun 2020, 13:48

Fragen zu Netptun 22-Vorbesitzern

Beitrag von bcatalin » Mo 29. Jun 2020, 12:42

Hallo, dies ist mein erster Beitrag hier und danke für diese schöne Community. Ich beabsichtige, einen Neptune 22 zu kaufen, nachdem ich alle anderen 22 auf dem Markt überprüft habe (Etap, Friendship, Jaguar).

Meine Fragen sind:
1. Ist es sicher, ein Boot zu kaufen, das 5 oder 10 Jahre nicht im Wasser geblieben ist?

2. Was sind neben der Luftfeuchtigkeit oder dem Austreten von Fenstern andere Aspekte, auf die ich beim Kauf achten muss?

3. Kennen Sie einige Orte in der Nähe von München, an denen ich das Boot über den Winter lagern und an denen ich arbeiten kann?

Gibt es jemanden, der bereit ist, mich irgendwo in Bayern für ein paar Stunden mit seinem Neptun 22 zu fahren? Ich werde dafür bezahlen.

Es tut mir leid für mein Deutsch. Ich bin gerade dabei, es zu lernen, also ist Google mein Freund :-)

Vielleicht erstellen Sie ein heikles Thema, da ich davon ausgehe, dass Sie diese Frage ziemlich oft bekommen.
Benutzeravatar
THM
Steuermann
Beiträge: 249
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Netptun 22-Vorbesitzern

Beitrag von THM » Mo 29. Jun 2020, 21:00

Erstmal Willkommen hier.
Falls es Dein erstes Boot ist, was Du kaufst, versuche jemanden mitzunehmen, der sich auskennt.
bcatalin hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 12:42
1. Ist es sicher, ein Boot zu kaufen, das 5 oder 10 Jahre nicht im Wasser geblieben ist?
Im Idealfall kann man ein Boot probesegeln und ggf. auch noch am Kran von unten ansehen. Wenn ein Boot mehrere Jahre nicht im Wasser war, ist zu klären, wie es gelagert war (drinnen oder draußen) und warum es nicht benutzt wurde (wirkt der Verkäufer seriös?). Grundsätzlich ist es ein Risiko ein solches Boot zu kaufen und das sollte sich beim Preis bemerkbar machen. Dann solltest Du aber auch handwerklich geschickt sein, um ggf. unentdeckte Probleme beheben zu können.
bcatalin hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 12:42
2. Was sind neben der Luftfeuchtigkeit oder dem Austreten von Fenstern andere Aspekte, auf die ich beim Kauf achten muss?
Mast (Korrosion), stehendes und laufendes Gut, Festigkeit des Decks, Gängigkeit des Schwerts, reparierte Vorschäden, Zustand der Segel, ggf. Zustand des Außenborders, falls mit Trailer auch dessen Zustand (Reifen, TÜV)... Nimm lieber jemanden mit, der sich auskennt.
bcatalin hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 12:42
3. Kennen Sie einige Orte in der Nähe von München, an denen ich das Boot über den Winter lagern und an denen ich arbeiten kann?
Leider nein, aber vielleicht kommen noch einige Tipps.
bcatalin hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 12:42
Gibt es jemanden, der bereit ist, mich irgendwo in Bayern für ein paar Stunden mit seinem Neptun 22 zu fahren? Ich werde dafür bezahlen.
Ich denke ja, hier gibt es einige User aus dem Großraum München. Mein Boot liegt allerdings an der Ostsee, das wird also nichts.
bcatalin hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 12:42
Es tut mir leid für mein Deutsch. Ich bin gerade dabei, es zu lernen, also ist Google mein Freund :-)
No problem, if you like post in English.

Gruß
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
chris212
Leichtmatrose
Beiträge: 32
Registriert: Di 19. Jun 2018, 20:43

Re: Fragen zu Netptun 22-Vorbesitzern

Beitrag von chris212 » Di 30. Jun 2020, 09:35

Servus und willkommen im Forum!

Neptun22 Probesegeln sollte zumindest in Felden (Chiemsee, Bernau) gar kein Problem sein. Da liegen inzwischen mehrere vom Forum nebeneinander ;-). Es sind dort auch verschiedene Typen (mit/ohne Hochdach, Miglitsch/Backdecker, goldener/schwarzer Mast) zu bewundern ;-).
Schreib einfach eine private Nachricht über das Forum, dann können wir das organisieren.

Meine Erfahrung bzgl. Neptun 22 kaufen:
Für 3000 EUR gibt es schon welche, aber da muss man dann noch einiges investieren.
Für 7000-10000 EUR gibt es auch welche, und diese sollten dann komplett und in gutem Zustand sein.
Beides sind gute Angebote, kommt halt darauf an was gesucht wird.

Einige relevante Unterschiede bei den Angeboten:
# Trailer (Doppelachser, Gesamtgewicht, TÜV, Reifen)
# Segel (alte sind oft hässlich und ausgeleiert, neue ab ca. 1000 EUR)
# Hubdach (teilweise alt und hässlich)
# Motor (kommt auf das gewünschte Revier an)
# Gesamtzustand etc. ...

Viele Grüße

Chris
Neptun 22 Backdecker Dinette, Bj 1976, Yamaha 8ps 2T
bcatalin
Landgänger
Beiträge: 3
Registriert: Fr 26. Jun 2020, 13:48

Re: Fragen zu Netptun 22-Vorbesitzern

Beitrag von bcatalin » Di 30. Jun 2020, 10:26

Yes, both of you are both right. My idea was to start the sailing next year. But looking also on the boats offer it is more advisable to buy one that can be trust and can be sailed immediately rather then spending one year restoring it. I will change my view and I will start looking on a complete one.
That's the beauty of this forum, you can find good answers.

My target, is one with dinette and lifting roof. The plan for sailing is first on inland and after some time I would like to go with it in Croatia and Holland.
bcatalin
Landgänger
Beiträge: 3
Registriert: Fr 26. Jun 2020, 13:48

Re: Fragen zu Netptun 22-Vorbesitzern

Beitrag von bcatalin » Mi 1. Jul 2020, 13:15

Yesterday it was an wonderful afternoon with Chris on the lake. He let me sale the boat when it was some wind. He was very patient with me when I've lost the wind. He can be a very good sail teacher. Thanks Chris ! :god:
Antworten