Günstige Digicam

Seemannsgarn oder neudeutsch "Smalltalk"
Antworten
Benutzeravatar
Virus
Steuermann
Beiträge: 152
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Günstige Digicam

Beitrag von Virus » Sa 16. Mär 2019, 08:59

Moin Forum,

als Knipser, also nicht hobbymäßig, möchte ich mir eine neue Digi kaufen. Sie sollte einen schwenkbaren oder zumindest klappbaren Bildschirm haben damit ich auf meiner Modellbahn, wo ich bei Aufnahmen nicht immer in den Sucher oder den rückseitigen Schirm blicken kann, zurecht komme.
Einen optischen Zoom würde ich haben wollen, (für aum Wasser) und eine einfache Handhabung. Kosten sollte mich das Ding um 2-300€.

Nun habe ich versucht mich im Internet zu informieren aber vorher, muss ich gestehen, war ich schlauer :roll:

Zunächst hatte ich an eine Spiegelreflex gedacht und die Hoffnung gehegt meine alten Objektive, Canon/Praktika, nutzen zu können, dies ist aber nicht der Fall und wenn ich mir die alten Apparate so ansehe, komme ich damit auch nicht so richtig in meine Modellbahnlandschaft.

Die Bilder hier im Forum habe ich alle mit einer günstigen Kompakten gemacht, unter 100€ aber da muss ich bei den Nahaufnahmen immer 10x draufhalten, bis ein Bild OK ist.

Also denke ich an ein kompakteres Gerät, gibt's da Empfehlungen?
Marke, vielleicht sogar Typ?

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
Tenovice
Skipper
Beiträge: 462
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 12:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Tenovice » Sa 16. Mär 2019, 10:31

Ich schmeiß mal meine Arbeitskamera in den Ring... nikon Coolpix S9900...

Macht super Bilder, relativ günstig und mit schwenkbarem Display... Ich mag das Teil... Und sehr viel handlicher als die Spiegelreflex ist sie auch. Dürfte auf dem Gebrauchtmakrt noch zu kriegen sein. Ob es einen aktuellen Nachfolger gibt weiß ich nicht.

Meine Frau nutzt die Canon PowerShot SX730 HS - hätte auch einen schwenkbaren Bildschirm und macht gute bis sehr gute Bilder.
Das du jedoch - alleine auf Grund des Bildsensors - nie an eine Vollformat-Kamera rankommst ist selbstverständlich.

MfG
Hauptsache gesund und die Frau hat Arbeit...
Neptun 26 KS "Eisbär"
Benutzeravatar
Virus
Steuermann
Beiträge: 152
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Virus » Sa 16. Mär 2019, 10:42

Moin,

die meisten Bilder schaut man, wenn überhaupt, ja mittlerweile eh nur auf dem Klapprechner oder so einem kleinen Bilddings, (weiß grad nicht wie man die nennt). Abzüge und Alben sind ja völlig aus der Mode gekommen aber in nehme die alte Canon A1 immer mit auf die Tour und schicke einen Film durch, der natürlich mit Bedacht und sorgfältig nach Motiven suchend belichtet wird.

Ich werde gleich mal schauen, Niko oder Canon, daran dachte ich auch.

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
Tenovice
Skipper
Beiträge: 462
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 12:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Tenovice » Sa 16. Mär 2019, 11:02

Naja... analog muss man mögen.
Ich habe einen alte analoge Pentax Spiegelreflex mit richtig vielen Objektiven geerbt. Die staubt hier jetzt fleißig ein und die Objektive fühlen sich auf der K1 sehr wohl - da stinkt natürlich keine Kompaktkamera gegen an. Analog ist mir ehrlich gesagt etwas zu aufwändig und ich genieße es, im Zweifel auch mal 2000 Bilder zu knipsen, um dann auszusortieren. Entweder auf dem Klapprechner oder dem richtigen PC - aber niemals auf dem Bilddingens (=Tablet)...

Analog würde ich nur noch für Schwarz-Weiß verwenden - da schwächelt die Pentax etwas!

MfG
Hauptsache gesund und die Frau hat Arbeit...
Neptun 26 KS "Eisbär"
Benutzeravatar
THM
Leichtmatrose
Beiträge: 72
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Günstige Digicam

Beitrag von THM » Sa 16. Mär 2019, 12:57

Hallo Willy,

ich habe auch noch eine A1 im Schrank liegen, aber seit ich 2004 meine erste digitale Kompaktkamera (Ixus 400) angeschafft hatte, liegt die nur noch rum. Wie Du schon bemerktest, kannst Du die alten Objektive vergessen (kein Autofokus, kein Bildstabilisator, andere elektrische Anschlüsse). Ich habe mir dann noch irgendwann eine digitale Spiegelreflex (DSLR) angeschafft mitsamt einiger Objektive. Das ist dann aber eine Grundsatzentscheidung, ob man wieder eine Systemkamera (also Gehäuse und Objektive getrennt) kauft oder eine Kompaktkamera mit einem guten Zoom (> 30x). Ich denke für Deine Rahmenbedingungen sollte eine Kompaktkamera ein guter Kompromiss sein, da ist das Angebot allerdings groß (z. B. Canon PowerShot SX730 HS, da finde ich WLAN/Bluetooth-Fernsteuerung interessant). Eigene Erfahrung mit einer aktuellen Kompaktkamera kann ich nicht beisteuern, da diese Rolle mein Mobiltelefon übernimmt. Für das Boot habe ich noch eine preiswerte Action-Cam, die sich mit dem Mobiltelefon fernsteuern lässt. Damit lassen sich auch ferngesteuert via Mobiltelefon Videos und Fotos anfertigen. Zusätzlich hat die ein wasserdichtes Gehäuse.

Bild

Gruß
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
Kaie
Leichtmatrose
Beiträge: 44
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Kaie » Sa 16. Mär 2019, 17:23

Willy,

ein kurzer Einwurf zu alten Canon-Objektiven...
die Idee ist gut, alte (EF-) Objektive für neue Kameras nutzen zu wollen.
Allerdings wirst Du Dir keine Canon mit Vollformatsensor (1D, 5D, 6D) kaufen wollen, oder?
Alle anderen EOSse haben einen APSC-Sensor, der kleiner als 24x36mm ist, d.h. die EF-Objektive passen zwar auch dran, aber wirklich passen tut dann nichts mehr: ein normales 50mm hat mit einem gecropten (APSC) Sensor eine neue Brennweite von etwa 70mm, weiterhin verschenkst Du Lichtstärke (f2,8 ist auf einmal f4) und - am wichtigsten - die Schärfe leidet merklich.
Merke: EF-Objektive für Vollformat, EF-S Objektive für APSC.

Also, die kleinen Sensoren der Canon APSC Kameras benötigen darauf abgestimmte Canon EF-S Objektive. Oder Tamron Di II oder Sigma DC.

Ansonsten würde ich mich nach einer guten gebrauchten Fuji X100s umschauen, gibts schon für 300-800 Euro und die Ergebnisse sind umwerfend!!! Hätte ich jetzt keine 1D, dann hätte ich bestimmt so eine suuuupergeile K1 wie Christof (da stand ich gestern gerade zufällig noch vor und habe ernsthaft überlegt...) und/oder auch so eine Fuji.

Grüsserei,
Kai

Edit: mir ist nochwas eingefallen. Ne alte EOS 450D gibts schon für knapp unter 100Tacken. So ein Ding haben viele Berufsfotografen heute noch als Zweit- oder Drittkamera. Die Qualität der Bilder ist sogar heute noch super. Hat allerdings keine Spielereien wie wlan oder klappbares Display, ist aber klein, superleicht und recht genügsam.
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
Virus
Steuermann
Beiträge: 152
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Virus » Sa 16. Mär 2019, 18:17

Hi,

wir waren heute Mittag mal unterwegs, viel Auswahl haben die Läden hier bei uns nicht. Mit klappbarem Bildschirm nur je ein Apparat. Werde wohl mal nach Dortmund rüber fahren und die Kaufhäuser abklappern.

Gebraucht kaufe ich nur Dinge, mit denen ich mich auskenne.

Die Praktiker liegt bei den anderen Museumsstücken, die Canon werde ich nach wie vor noch etwas nutzen.


Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
Tenovice
Skipper
Beiträge: 462
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 12:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Tenovice » Sa 16. Mär 2019, 20:52

Auf meine K1 lasse ich nichts kommen - aber zum rumknipsen auf dem Boot ist sie mir eigentlich zu Schade... insbesondere da ich nicht weiß (und nicht probieren möchte) wie sie mit salzhaltiger Luft umgeht und wie lange... Daher auf dem Boot nur Billigkameras, bei denen ists mir wurscht.

Ich hatte letzten Törn die GoPro3 dabei. Da hat nach einer Woche Ostseeluft das Original-GoPro Kabel derartig viel Korrosion aufgewiesen, dass ein Dateiübertrag nicht mehr möglich war (und das Kabel war nur unter Deck). Der Port an der GoPro hat nicht gelitten, aber das Kabel war hinüber. Ein Grund mehr, dass wir auch auf dem großen Törn nicht das ganz große Equipment mitnehmen.
Und ich habe gelernt, auf dem Boot kommen mir nur noch vergoldete Kontakte mit.

Aber zurück zum Thema...

ich würde auf den klapp-/schwenkbaren Bildschirm verzichten - das schränkt irgendwie die Auswahl sehr stark ein.
Hauptsache gesund und die Frau hat Arbeit...
Neptun 26 KS "Eisbär"
Benutzeravatar
Virus
Steuermann
Beiträge: 152
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Virus » Sa 16. Mär 2019, 21:41

Nabend,

draußen ist es egal aber ohne den klapp oder schwenkbaren Bildschirm brauche ich nichts kaufen, da könnte ich auch mit der vorhandenen weiter machen. Aber man sieht einfach nichts, wenn man mal tiefer in die Anlage möchte.



Bild

Bild

Bild
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
Tenovice
Skipper
Beiträge: 462
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 12:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Tenovice » So 17. Mär 2019, 00:24

Vielleicht wäre die Option mit der Actioncam und Handysteuerung garnicht so abwegig. Und mal ehrlich eine GoPro macht nicht nur gute Videos sondern auch echt gute Fotos - man muss nur die Verzerrung an den Rändern korrigieren.
Hauptsache gesund und die Frau hat Arbeit...
Neptun 26 KS "Eisbär"
Benutzeravatar
Virus
Steuermann
Beiträge: 152
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Virus » So 17. Mär 2019, 09:05

Guten Morgen,

eine Action Cam habe ich zwar, (steht seit einem Jahr hier herum und ich will sie mal an ein Motorrad schrauben) nur mit dem Handy sieht es schlecht aus. Es ist etwa 8-10 Jahre alt und steuern kann man damit nichts, habe es nur für meine Motorradtouren als Sicherheit denn öffentliche Fernsprecher sind so gut wie ausgestorben und wenn ich irgendwo im Kaps mal liegenbleiben sollte, hätte ich gern einen Draht um Hilfe zu ordern.

Mal sehen, Montag schau ich weiter.

Bis hier erst mal Besten Dank.
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
Trailer-Sailor
Leichtmatrose
Beiträge: 71
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 15:12
Wohnort: Bern

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Trailer-Sailor » So 17. Mär 2019, 10:07

Hallo

Eine klare Empfehlung abzugeben halte ich für eher schwierig. Die Ansprüche an die Bildqualität und die Definition, was eine gute Bildqualität ist, sind individuell recht unterschiedlich. Auch fehlt mir die Angabe wieviel Zoom du brauchst...

Prinzipiell geht es wohl im eine Kompaktkamera. Ich persönlich würde da vielleicht im Bereich Sony RX100 schauen. Habe selber alle bis zur Mark III gehabt. Ansonsten bei Panasonic Lumix schauen. Bei verschiedenen Tests im Internet sind grosse Testbilder vorhanden um mal zu schauen, was einem da reicht. Oder auf flickr schauen. Dort gibt es zu beinahe jeder Kamera Gruppen, wo teilweise zigtausend Fotos zu den entsprechenden Kameras zu sehen sind.

Selber habe ich noch eine Nikon F3. Die nutze ich nur mit Festbrennweiten und fast ausschliesslich mit Schwarz-Weiss Filmen. Digital bin ich mittlerweile von Spiegelreflex weg, da mir das zu gross geworden ist und der Systemkameramarkt meist bessere Bildqualität zumindest im Vergleich zu APSC bietet. Somit habe ich mich für Fujifilm Systemkameras und Objektive entschieden, sowie für eine X100F, die nur ein 23mm (35mm bei 24x36mm) Objektiv fest eingebaut besitzt. Sowas ist dann aber deutlich teurer und wenn man einfach ein paar Schnappschüsse und Urlaubserinnerungen schiessen will, dann braucht man das nicht. Dafür reicht mittlerweile auch bereits oft die eingebaute Kamera in einem einigermassen guten und aktuellen Smartphone. Der Vorteil ist, dass man sowas ja eh meist dabei hat. Insofern wäre es vielleicht keine schlechte Idee beim nächsten Smartphoneerwerb auf eine gute Kamera zu achten und die ca. 300 Euro für die Kamera in ein entsprechendes Smartphone mehr zu investieren.

Leider kann ich nicht konkreter helfen, aber vielleicht gibt es dir ja eine kleine Überlegungshilfe, was es grundsätzlich werden sollte.
Gruss, Gerrit

Neptun 22 BD
Benutzeravatar
THM
Leichtmatrose
Beiträge: 72
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Günstige Digicam

Beitrag von THM » So 17. Mär 2019, 18:05

Virus hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 09:05
eine Action Cam habe ich zwar, (steht seit einem Jahr hier herum und ich will sie mal an ein Motorrad schrauben) nur mit dem Handy sieht es schlecht aus. Es ist etwa 8-10 Jahre alt und steuern kann man damit nichts, habe es nur für meine Motorradtouren als Sicherheit denn öffentliche Fernsprecher sind so gut wie ausgestorben und wenn ich irgendwo im Kaps mal liegenbleiben sollte, hätte ich gern einen Draht um Hilfe zu ordern.
Hallo Willy,

ich kann verstehen, wenn Du Dich nicht mit einem modernen Smartphone auseinander setzen magst. Aber schau Dir trotzdem mal das Samsung S8 an, da das S10 gerade herausgekommen ist, purzeln gerade die Preise Richtung 350 € und das Ding hat eine gute eingebaute Kamera (allerdings ohne analog Zoom). Damit könntest Du dann Deine Action-Cam steuern und wahrscheinlich auch das Sucherbild auf das Smartphone holen(XDV App). Ein weiteres Feature der S8 ist der eingebaute Luftdrucksensor, den kann man beim Segeln auch gut verwenden. Nachteil: Man muss sich auf ein Smartphone mit sämtlichen Begleiterscheinungen einlassen.

Gruß
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
Virus
Steuermann
Beiträge: 152
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Virus » So 17. Mär 2019, 19:00

Hallo Thomas,

ein Smartphone möchte ich mir wirklich nicht antun. Mein letztes eingehendes Gespräch auf den mobilen Fernsprechapparat war vor vierzehn Tagen, abgehend muss mehr als drei Wochen her sein, ich nutze es einfach nicht, Internet unterwegs gar nicht.

Als Servicetechniker (Telekom) hatte ich 20 oder 30 Anrufe, manchmal mehr, pro Tag und dazu etliche eMail auf meinen Rechner, damit bin ich durch. Wer mit mir reden will ruft auf dem Festnetz an oder kommt vorbei.

Auch mit der Technik mag ich mich nicht beschäftigen, das habe ich von 1969 (Klappertechnik) bis zur Altersteilzeit, (DSL) gemacht und damit bin ich auch durch. Meine Modellbahn läuft übrigens auf Klappertechnik (Relais), mein neuestes Fahrzeug ist Bj. 1999, den Mokka meiner Frau rühre ich nur im Notfall an.


Ich habe eingesehen dass eine Kaufberatung sehr schwierig ist, darum kaufe ich jetzt nach Gefühl und Kurztest.

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Jochen
Leichtmatrose
Beiträge: 67
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:58
Wohnort: Bocholt

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Jochen » Mo 18. Mär 2019, 16:27

Hallo Willi,

geheim Tipp zum modernen Smartphone: GIGASET GS 270 kostet im Internet ca. 150 Euro hat eine Gute Kamera und das deutsche Unternehmen Gigaset hat einen exelenten Service.
Das GS 270 wird in China gefertigt.
Das neue GS 285 wird in Deutschland gefertigt ist aber im Moment noch teuer mit rund 270 Euro.
Wir haben ein GS 185 (Deutsche fertigung) und ein GS 370 (135 Euro im Netz) und sind sehr zufrieden mit den Dingern. Solide Technik, für Experten natürlich etwas unterbelichtet was die Hightec angeht. Die Preise sind nicht aus den Onlineshop von Gigaset.
Grüße aus Bocholt Hoppetosse Neptun 22 M KS Baujahr 1972 BOH-YC Liegeplatz: Lutsmond Balk Friesland
Benutzeravatar
Virus
Steuermann
Beiträge: 152
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Virus » Mi 20. Mär 2019, 12:27

So,

vorhin war ich im Media Markt in meiner alten Heimat, Dortmund-Hörde.
Da ist der Signal-Iduna-Park in 1:87 aufgebaut und rundum Digital Kameras die man prima, was die Handhabung und Bildqualität angeht, (laienhaft) testen kann. Das habe ich gemacht und mich für eine Canon Spiegelreflex entschieden, dann aber doch noch mal überlegt und sie als zu groß empfunden.

Wenn wir mit dem Rad unterwegs sind, mit dem Boot in NL und durch die Orte laufen, kann ich sie nicht in einer Tasche, (Hemd/Jacke) verstauen, sondern muss sie in einer eigenen Tasche mitfuhren. Außerdem ist sie, wegen ihrer Größe, für die Aufnahmen meiner Modellbahn, eher ungeeignet.

Dann habe ich bei den Kompaktgeräten geschaut und alle mit Klappmonitor auf kurze Entfernung ausprobiert, nur eine schaffte es, auf ganz kurze Entfernungen die Bilder wirklich scharf zu stellen. In die Ferne, soweit der Laden es zuließ, fand ich sie ebenfalls ordentlich, Vergrößerung gut und Scharfstellung auch.
Das Ding heißt Panasonic TZ58 und war mit 165€ recht günstig, die Geräte, doppelt so teuer, waren umständlicher in der Handhabung und stellten erst ab ca. 30cm scharf.
(Nach Testberichten schau ich nicht, mache ich nie wenn ich etwas gekauft habe)

Im Augenblick hängt sie an der Ladung, Batterie und Ladegerät gabs dazu und nachher probiere ich sie mal aus.

Gruß
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Benutzeravatar
THM
Leichtmatrose
Beiträge: 72
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Günstige Digicam

Beitrag von THM » Mi 20. Mär 2019, 13:33

Es geht doch wirklich nichts über selbst ausprobieren :!: Viel Vergnügen und tolle Bilder wünsche ich Dir damit. Falls Du doch mal auf die Smartphone-Schiene kommst, kannst Du bei der Kamera auch per WiFi fernsteuern und hast Dir damit nichts verbaut.

Gruß
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
Virus
Steuermann
Beiträge: 152
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Günstige Digicam

Beitrag von Virus » Mi 20. Mär 2019, 17:19

Moin,

mit Smartphone und mir das wird nichts mehr, würde ich nicht oft allein mit einem Krad fahren, hätte ich wahrscheinlich gar kein Handy. Meine Frau hat aber ein Smartphone, doch selbst das fasse ich nicht an.

Grad mal einige Bilder gemacht, im Automatik Modus klappt es schon ganz gut, vor allem sehe ich durch den Klappmonitor was ich aufnehme und kann die Kamera schön auf das gewünschte Objekt ausrichten. Ich stelle nur mal ein Bild ein, ich finde es einigermaßen gelungen, die Scharfstellerei muss ich noch üben, selbst diese recht einfache Kamera bietet da zig Möglichkeiten.

Bild

Besten Dank für die Beratung
Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Antworten