what3words

Seemannsgarn oder neudeutsch "Smalltalk"
Antworten
Benutzeravatar
THM
Leichtmatrose
Beiträge: 57
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

what3words

Beitrag von THM » Fr 7. Dez 2018, 16:03

Am Mittwoch bin ich in der Süddeutschen Zeitung auf die App what3words aufmerksam geworden. Damit kann man jeden Ort der Welt in einem 3 x 3 m Raster adressieren. Das geht natürlich mit GPS-Koordinaten noch genauer - aber wer kann sich die schon im Kopf merken? Mit dem Konzept von what3words lässt sich ein Ort ergonomisch in der Landessprache beschreiben. Überall dort, wo genaue Koordinaten über Medienbrüche (z.B. analog per Sprache) möglichst genau weitergegeben werden sollen, ist das sinnvoll. Z.B. lässt sich die Adresse des Münchner Stammtisches (Zum Brünnstein) als "lüftung.befahren.weiten" angeben. Rettungsdienste interessieren sich m.W. auch schon dafür.

Das hat zwar nichts direkt mit unseren Neptuns zu tun, aber ich finde die Idee so genial einfach, dass ich es hier vorstellen wollte. Damit könnte man auch einen Stegliegeplatz adressieren.

Gruß
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, Liegeplatz: Barth
Antworten