Mastlegeanlage

Seemannsgarn oder neudeutsch "Smalltalk"
Antworten
Blauie01
Landgänger
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Sep 2018, 14:58

Mastlegeanlage

Beitrag von Blauie01 » Fr 12. Okt 2018, 07:00

Moin. Wer hat Fotos und Maße von seiner Mastlegeanlage (Jütbaum) für eine Neptun 20? Möchte eventuell selber bauen oder gut und günstig kaufen. Gruß Ralf
Benutzeravatar
Kaie
Leichtmatrose
Beiträge: 27
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Mastlegeanlage

Beitrag von Kaie » Fr 12. Okt 2018, 12:22

Moin!
Meine Mastlege hat nichts ausser etwas Mühe gekostet. Alles andere war vorhanden.
Hab mal kurz eine Zeichnung gedingst:

Bild

Funktioniert auch bei Wind und Schwell; hilfreich sind dann aber Fallen aus Dyneema.
Als Talje nehme ich die Grossschotblöcke mit einer längeren Leine.
Irgendwo in „Kais Refit Fred“ muss noch ein Foto von den Drahtstropps sein...

Achsoja, den Spibaum könnte man jetzt auch noch an die Drahtstropss anschlagen, so dass er nicht mittendrin umfallen kann. Ich führe ihn allerdings von Hand und kann damit den Mast am Ende millimetergenau auf die Stütze dirigieren.

Hoffe das hilft und ist verständlich.

Grüsserei,
Kai
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
Kaffeesegler
Leichtmatrose
Beiträge: 33
Registriert: Di 19. Jun 2018, 21:45
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Mastlegeanlage

Beitrag von Kaffeesegler » Fr 12. Okt 2018, 19:49

Hallo Kai,

Das Bild ist toll! Schön wenn mal jemand einfach ein Stück Papier nimmt, das hat was.

Gruß Lars
Neptun 22 Backdecker "Symphony"
Steinhuder Meer, Nordufer Nähe Skipperspoint und Inselblick
Benutzeravatar
harry01
Landgänger
Beiträge: 18
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Zeulenroda-Triebes

Re: Mastlegeanlage

Beitrag von harry01 » So 14. Okt 2018, 11:22

Hall Blauie01

Die Mastlegevorrichtung habe ich bei meiner 27er angewendet. Allerdings habe ich von dem Drehpunkt Mast bei Kais Zeichnung zum Punkt Talje am Vorstag auf Stb und Bb noch einen Drahtstrop gespannt, der den Jütbaum am seitlichen auswandern und umfallen hindert. Da ich meinen Mast nur mit Hilfe der Winschen für die Fock stellen und legen kann ist es mir Einhand nicht möglich den Spibaum in der mitte zu halten. Das erledigt der genannte Draht.
Das ist in dem Buch Kleine Yachten Ausrüsten Trimmen Trailern von Harald Schwarzlose Delius Klasing verlag sehr gut mit Bildern beschrieben.
Gruß Harald
Skipper Neptun 27 FK / Dinett
Blauie01
Landgänger
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Sep 2018, 14:58

Re: Mastlegeanlage

Beitrag von Blauie01 » Di 16. Okt 2018, 06:57

Moin. Kann das Bild von Kai leider nicht erkennen oder aufmachen.😥
Benutzeravatar
Kaie
Leichtmatrose
Beiträge: 27
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Mastlegeanlage

Beitrag von Kaie » Di 16. Okt 2018, 12:59

:idea:


Paste & Copy? https://abload.de/img/6b328ec4-ff59-4597-ba2d1k.jpeg

Oder den Adblocker für diese Seite deaktivieren (falls einer aktiviert ist)?
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
harry01
Landgänger
Beiträge: 18
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Zeulenroda-Triebes

Re: Mastlegeanlage

Beitrag von harry01 » Di 16. Okt 2018, 14:56

Hi Blauie01
Wenn Du mir ne PN mit deiner Mail Adresse schickst bekommst Du Bilder mit Beschreibung im JPEG oder Acrobat Reader Format.
Die habe ich auch schon mal Kaie geschickt wenn ich mich recht erinnere.
Gruß XXX (Harald)
Skipper Neptun 27 FK / Dinett
Benutzeravatar
Virus
Leichtmatrose
Beiträge: 77
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Mastlegeanlage

Beitrag von Virus » Di 16. Okt 2018, 17:33

Hi,

ich habe hier auch noch ein Bild.

Bild

1 Mast

2 Vorstag

3 Toter Mann (tM)

5 Talje, dort befestigt wo nachher das Vorstag befestigt ist.

Den "toten Mann" stecke ich unten in den Mastfuß ein, an seinem oberen Ende sind Vorstag und die Talje befestigt.
Durch den "tM" wird die Zugkraft umgelenkt, ohne ihn zöge man den liegenden Mast ha nur gegen die Mastschiene und er käme nicht hoch.

Damit der "tM" nicht seitlich weg kann, habe ich zwei Spanngurte 4 an ihm befestigt.

Damit der Mast beim Aufrichten nicht seitlich weg kann habe ich dort ebenfalls zwei Spanngurte 6 befestigt.

Dieser Aluwinkel bei 7 ist auf Höhe des Mastfußes, so muss ich die Gurte beim Stellen oder Legen des Mastes nicht Nachspannen oder lockern.
Mit dem Drahtstopp funktioniert es aber auch.
Bei der 20er hatte ich so einen Winkel an den Ösen für die Wanten befestigt.

Meins ist beim Aufbau etwas umständlich, wenn der Mast dann aber gestellt oder gelegt wird, kann ich es ganz allein auch bei etwas Welle oder Wind.
Benutzeravatar
Drifter2
Landgänger
Beiträge: 9
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 09:37

Re: Mastlegeanlage

Beitrag von Drifter2 » Di 16. Okt 2018, 21:08

Moin Moin zusammen

Ich zeig mal drei Bilder von meiner "Mastlegevorrichtung":

Hier ist zu sehen wie die Großschot-Talje an den vorderen Klampen verbunden ist.
Bild


So sieht das am Ende vom Spibaum aus:
rechts ist das Fockfall, links die Großschot-Talje
Bild

Und das ist meine Halterung am Mastfuß. Es ist eine Schelle mit einem angeschweißten Rohrstück in welches der Spiebaum stramm reinpasst.
Es muß allerdings der Beschlag vom Spibaum abgemacht werden (eine Schraube rausdrehen und rausziehen).
Bild

Die Schelle sitzt so stramm auf dem Mast, dass die "Jüttvorrichtung" nicht zur Seite ausbricht. Ich habe aber noch keine Erfahrungen damit
bei Wellengang.

Gruß aus dem Norden
Uwe
Blauie01
Landgänger
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Sep 2018, 14:58

Re: Mastlegeanlage

Beitrag von Blauie01 » Mi 17. Okt 2018, 15:18

Das sieht ja schon ganz gut aus. Zeichnung kann ich jetzt auch sehen.
Antworten